| 00.00 Uhr

Erkrath
Studio Landgraf zeigt preisgekröntes Theaterstück

Erkrath. "Licht im Dunkel" wird in der Stadthalle gezeigt.

Das berührende Schauspiel "Licht im Dunkel" des Broadway-Autors William Gibson über die Kindheit der legendären Helen Keller kommt nach Erkrath! Helen Keller war ein blindes und taubstummes US-amerikanisches Mädchen, das Ende des 19. Jahrhunderts Dank des unermüdlichen Einsatzes ihrer Lehrerin Anne Sullivan aus ihrer völligen Isolation befreit wurde: Sie erlernte das Fingeralphabet, studierte in Harvard und schrieb ein Dutzend Bücher. Ihre unglaublich spannende Vita ging in die Geschichte ein, denn was sie trotz ihrer erheblichen Behinderung leistete, grenzt an ein Wunder und hat vielen Betroffenen Mut gemacht.

Wie das Theaterstück hat auch die Oscar-prämierte Verfilmung, für die Gibson nach seinem Bühnenerfolg das Drehbuch schrieb, die Besucher weltweit gerührt. Am Mittwoch, 20. Januar, um 20 Uhr ist "Licht im Dunkel" von William Gibson mit Birge Schade als Lehrerin Anne Sullivan und Laia Sanmartin als Helen Keller in der Stadthalle Erkrath, Neanderstr. 58 zu sehen. Volker Hesse führte Regie, Bühne und Kostüme entwarf Stefan Mannteuffel.

Die Produktion des Euro-Studio Landgraf (Leitung: Joachim Landgraf) wurde 2012 mit dem 3. IN-THEGA-Preis "Die Neuberin" ausgezeichnet.

Eintrittskarten für die Aufführung gibt es noch in allen Preiskategorien: zu 21, 18 und 15 Euro. Vorverkauf, Reservierungsmöglichkeiten, Kartenversand und weitere Infos gibt's beim Fachbereich Kultur, Bahnstraße 16, Tel. 0211-2407 4009 oder Onlinereservierung mit Kartenversand: www.erkrath.de/theater

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Studio Landgraf zeigt preisgekröntes Theaterstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.