| 00.00 Uhr

Erkrath
Supermarkt am Neuenhausplatz will für Gastronomie erweitern

Erkrath. In einem gläsernen Anbau sollen künftig Gastronomie, Küche und Toilettenanlage untergebracht werden. Die Politik muss noch entscheiden.

Der REWE-Markt am Neuenhausplatz in Unterfeldhaus möchte erweitern. Ein entsprechender Antrag liegt bei der Stadt Erkrath vor. Über die Genehmigung wird der Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr am Dienstag, 21. April, ab 17 Uhr beraten.

An dem bestehenden Lebensmittelmarkt soll ein Anbau errichtet werden, in dem ein Gastronomiebereich auf zwei Ebenen entstehen soll, inklusive Küche und Toilettenanlage. Der neue Trakt mit einer Empore soll als Glasfassadenkonstruktion gebaut werden und sich so optisch vom bestehenden Markt abheben.

Für die Umsetzung des Bauvorhabens ist jedoch eine Befreiung notwendig, denn im Bereich des geplanten Anbaus besteht eine Höhefestsetzung von vier Metern, beantragt ist jedoch eine Höhe von 6,50 Meter. Den bestehenden Lebensmittelmarkt jedoch würde der neue Trakt lediglich um 80 Zentimeter überragen. Die Verwaltung befürwortet das Vorhaben, weil es zu einer Attraktivitätssteigerung des gesamten Zentrums führen werde. Die Pläne seien städtebaulich vertretbar, auch unter Würdigung der nachbarlichen Interessen.

Sollten die Kommunalpolitiker den Plänen ebenfalls zustimmen, würde während der gesamten Bauzeit auf dem Parkplatz - westlicher Eingang - ein etwa 250 Quadratmeter großes Zelt aufgestellt. Das soll als vorübergehendes Getränkelager dienen. Notwendig würde dieses Zelt, weil während der Bauzeit Teile des Lebensmittelmarktes nicht genutzt werden könnten.

(jün)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Supermarkt am Neuenhausplatz will für Gastronomie erweitern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.