| 00.00 Uhr

Erkrath
Tafel will Weihnachtsfreude schenken

Erkrath: Tafel will Weihnachtsfreude schenken
Beate Wirth und Jürgen Mann hoffen wieder auf viel Unterstützung durch die Erkrather Bevölkerung. FOTO: Stephan Köhlen
Erkrath. Zum neunten Mal ruft die Erkrather Tafel zur Weihnachtspaket-Aktion auf. Die Päckchen mit Zutaten für ein leckeres Weihnachtsmenü können am 15. Dezember abgegeben werden. Von Nicole Marschall

"Ursprünglich wurde die Weihnachtspaket-Aktion vom WDR ins Leben gerufen. Wir sind eine der Tafeln, die diese schöne Aktion bis heute beibehalten haben", erinnert Jürgen Mann, Vorsitzender der Erkrather Tafel, an die Anfänge der Aktion, die in diesem Jahr zum neunten Mal in Erkrath dafür sorgen wird, dass auch Mitbürger, die es sich sonst nicht leisten könnten, die Feiertage nicht ohne weihnachtliche Leckereien verbringen müssen.

Denn Schuh- - oder manchmal sogar Umzugskartons - gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln bringen den Ärmsten unter uns ein Stück Weihnachtsfreunde nach Hause. Rund 210 Anspruchsberechtigte kommen jede Woche zur Lebensmittel-Ausgabestelle in der Schmiedestraße. Dahinter stehen oft ganze Familien, für die sie Nahrungsmittel abholen. Insgesamt versorgt die Tafel somit über 1000 Bedürftige. Zur Ausgabe der Weihnachtspäckchen erhöht sich die Zahl der Abholer in der Regel, so dass meist rund 400 Pakete benötigt werden.

In den Vorjahren war die Spendenfreude der Erkrather immer recht groß. "Bisher ist noch nie jemand leer ausgegangen", betont Mann: "Wir wissen ja nach der Paketannahme, wie viele Päckchen da sind. Wenn diese nicht reichen, packen wir selber nach." Das sei bisher aber nur ein einziges Mal vorgekommen. Dafür, dass das so ist sorgt auch ein Spender, der schon seit Jahren regelmäßig 100 Weihnachtstüten füllt und anliefert. Doch es müssen nicht immer solche Wagenladungen voll sein: Die Tafel und ihre Kunden freuen sich über jedes einzelne Päckchen. Die Pakete sollten mit haltbaren Lebensmitteln wie Kaffee, Tee, Dosenmilch, Kakao, Konserven, Marmelade, Honig, Plätzchen, Nudeln, Soßen, Zucker, Mehl, H-Milch, Mandeln, Nüssen und Süßigkeiten gefüllt werden. Kerzen und Servietten können ebenfalls dazu gelegt werden. Nicht ins Päckchen gehören Alkohol und Zigaretten sowie frische Lebensmittel, da die Pakete übers Wochenende zwischengelagert werden. Jürgen Mann und seine Vorstandskollegin Dr. Beate Wirth bitten zudem, eine Inhaltsliste beizulegen, aus der insbesondere hervorgeht, ob in dem Paket (Schweine-)fleisch enthalten ist.

Ebenfalls sollte vermerkt werden, für wie viele Personen der Inhalt gedacht ist. Für die Kinder der Tafel-Kunden organisiert das Tafel-Team am 6. Dezember eine Nikolaus-Feier. Teilnehmen können diesmal aber nur noch Drei- bis Achtjährige. Eine Reduzierung der Altersgrenze (von zehn auf acht Jahre) wurde aus organisatorischen Gründen nötig. "Im vergangenen Jahr hatten wir fast 90 Anmeldungen. Das war organisatorisch kaum zu stemmen", so Mann. Gerechnet hatten die Ehrenamtler mit 60. Als treue Sponsoren ermöglichen die Duisburger Tankwagenspedition Jörgens und Borsu Computer aus Düsseldorf den Besuch des Nikolauses und eines Ballonkünstlers. Klar, dass der Nikolaus auch wieder für jedes Kind ein Geschenk dabei haben wird! Eine Anmeldung der teilnehmenden Kinder ist erforderlich, damit jedes Kind auch wirklich ein Geschenk erhält. Anmeldeformulare gibt es in der Lebensmittel-Ausgabestelle an der Schmiedestraße.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Tafel will Weihnachtsfreude schenken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.