| 00.00 Uhr

Erkrath
Vorlesen international - mal Deutsch, mal Fremdsprache

Erkrath. Am kommenden Freitag, 17. November, startet um 17 Uhr in der Bücherei im Bürgerhaus Hochdahl an der Sedentaler Straße 105 - 107 passend zum bundesweiten Vorlesetag eine neue Veranstaltungsreihe. Titel: "Vorlesen international". Damit soll zukünftig in lockerer Folge das Vorlesen im Tandem ausprobiert werden: Ein Buch wird auf Deutsch und in einer anderen Sprache abwechselnd vorgelesen. Den Anfang macht ein arabisch-deutsches Team mit dem Bilderbuch "Das kleine ich-bin-ich" von Mira Lobe. Eingeladen sind Kinder ab vier Jahre und ihre Eltern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Für die Kleinen gibt es außerdem je ein Lesestart-Set in einer Stofftasche als Geschenk des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Veranstaltungsreihe wurde mit Unterstützung des Landes NRW im Rahmen eines Projektes entwickelt, mit dem die Stadtbücherei ihre Angebote für neue Mitbürger in Deutschland erweiterte.

Gerne darf deshalb auch im Anschluss an die Veranstaltung im mehrsprachigen Medienangebot gestöbert und natürlich ausgeliehen werden. Wer noch keinen Leseausweis hat oder jemanden damit beschenken möchte: Die Stadtbücherei bietet Gutscheine für ein Jahr Lese-, Seh- und/oder Hörgenuss an. Der Gutschein für den Büchereiausweis ist an der Infotheke der Stadtbücherei erhältlich. Er kostet 18 Euro. Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen neun Euro.

Für sechs weitere internationale Veranstaltungen im Jahr 2018 werden übrigens noch Vorleser gesucht, die auf Deutsch oder in einer anderen Sprache ein Bilderbuch vorstellen möchten. Kontakt: direkt vor Ort, unter Telefon 0211 2407-4101 oder per Mail an stadtbuecherei@erkrath.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Vorlesen international - mal Deutsch, mal Fremdsprache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.