| 00.00 Uhr

Erkrath/Mettmann
Was in der zweiten Ferienwoche im Neanderthal-Museum los ist

Erkrath/Mettmann: Was in der zweiten Ferienwoche im Neanderthal-Museum los ist
Bei einer Mitmachführung erfahren die Teilnehmer, welche Werkzeuge die Neanderthaler benutzt haben. FOTO: museum
Erkrath/Mettmann. In der kommenden Woche sorgt das Ferienprogramm der Steinzeitwerkstatt des Neanderthal-Museums in Mettmann wieder jede Menge Spaß.

Am Mittwoch, 20. Juli (11 bis 12 Uhr), geht es in einer Mitmachführung durch die Dauerausstellung des Museums. Unter dem Motto "Hi Neanderthaler, wie lebst Du?" erfahren Kinder ab sechs Jahren wie die Neanderthaler ausgesehen haben, welches Werkzeug sie benutzten, ob sie sprechen konnten und Vieles mehr. Dabei dürfen viele Objekte in die Hand genommen und untersucht werden. Die Teilnahme kostet 4 Euro zzgl. Eintritt. Um den "Feuerstein - Schatz der Steinzeit" geht es am Freitag, 22. Juli, von 11 bis 13 Uhr. Die Teilnehmer ab acht Jahren erfahren Wissenswertes über den Feuerstein, fertigen ein eigenes Steinzeitmesser und gravieren mit dem Feuerstein Bilder in Schiefer (Teilnahme: 16 Euro).

Einen Tagesworkshop zum Altmeisterlichen Malen mit Acryl und Öllasuren bietet das Neanderthal Museum in Mettmann in Zusammenarbeit mit der Agentur art & friends sowie der Schmicke GmbH am Montag, 25. Juli, von 10.30 bis 17 Uhr an. Die Teilnehmer werden in die Herangehensweise der sogenannten Alten Meister eingeführt. In der Sonderausstellung "Duckomenta" werden während einer einstündigen Führung thematisch passende Kunstwerke angeschaut und besprochen. Für die während des Workshops angefertigten eigenen Kunstwerke werden Künstler-Acrylfarben und Öl- bzw. Harzöllasurfarben genutzt. Auch die Künstler der Duckomenta, die Berliner Gruppe interDuck, haben für die Werke der Ausstellung auf alte Techniken zurückgegriffen und so verblüffende Effekte erzeugt.

Die Teilnahme an dem Tagesworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene, inklusive aller Künstlerfarben und der Nutzung von Pinseln, kostet 109 Euro. Anmeldungen nimmt die Agentur "art & friends" unter Tel. 0234-97618920, :info@artandfriends.com" , entgegen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das komplette Sommerferienprogramm kann im Detail auf der Homepage des Museums unter eingesehen werden. Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich (die Teilnehmerzahl ist begrenzt): Anmeldung unter der Telefonummer: 02104/979715 oder per E-Mail an: buchung@neanderthal.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath/Mettmann: Was in der zweiten Ferienwoche im Neanderthal-Museum los ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.