| 00.00 Uhr

Erkrath
Wolfgang Scheurer bleibt der Hoppeditz von Erkrath

Erkrath: Wolfgang Scheurer bleibt der Hoppeditz von Erkrath
Wolfgang Scheurer wird am 11.11. wieder die Session eröffnen. FOTO: privat
Erkrath. Die letzten Hänger laden am 11.11. um 17.11 Uhr wieder zum "Hoppeditz Erwachen" ein. Und zwar in diesem Jahr am Kurhaus. Das Kurhaus wurde im Jahre 2000 mit einer Urkunde zum Ehrensenator der Gesellschaft ernannt. Hoppeditz ist einmal mehr Wolfgang Scheurer. Als Symbolfigur hält er zum Erwachen die legendäre Hoppeditz-Rede.

Wie die Letzten Hänger jetzt mitteilten, wird er dies tun, obwohl er nach Unstimmigkeiten zwischen ihm und der Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft e.V. 1994 aus dem Verein ausgetreten ist. "Das hat aber keinerlei Auswirkungen auf sein Wirken als Erkrather Hoppeditz. Das sei an dieser Stelle angemerkt, um auf diverse Gespräche und Anmerkungen auf den Straßen von uns aus einmal zusammenfassend antworten."

Der Hoppeditz sei eine Symbolfigur des Winterbrauchtums und werde von einen renommierten Karnevalisten verkörpert. Hierbei sei es nicht wichtig, ob dieser einem oder mehreren Vereinen angehört. "Mit seinem Erwachen am 11.11. eines jeden Jahres und einer witzigen oft auch bissigen Rede gibt er den Startschuss für den Karneval." Die Tradition habe sich in viele Städte verbreitet - auch nach Erkrath.

So wurde Gerd Kempa im Jahre 2000 für "1x11 Jahre Hoppeditz" ausgezeichnet. Einige Jahre habe auch Marita Nicolic und danach Richard Voges die Figur des Hoppeditz glanzvoll verkörpert. Es gab ein paar Jahre, da hatte Erkrath sogar zwei Hoppeditze. "Als sich unser Ehrenpräsident Richard Voges im Jahre 2011 als Hoppeditz zur Ruhe setzte, haben die Letzten Hänger keinen Nachfolger benannt, sondern gemeinsam mit den Erkrather Bürgern, den seinerzeit zweiten Hoppeditz Wolfgang Scheurer als "den Hoppeditz von Erkrath" anerkannt - so hatte Erkrath wieder einen Hoppeditz für alle. Es war ein schöner Moment und alle haben gemeinsam kräftig gefeiert."

Seither verkörpert Wolfgang Scheurer die Symbolfigur. Unfd mit ihm wollen die Letzten Hänger am 11.11. den Start in die neue Session feiern. "Wir freuen uns auf seine Rede und hoffen, dass unser neuer Bürgermeister, Christoph Schultz, die passenden Antworten auf Lager hat", heißt es abschließend in der Mitteilung von Gabi Bunk, Präsidentin und Pressesprecherin der Letzten Hänger.

(dd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Wolfgang Scheurer bleibt der Hoppeditz von Erkrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.