| 15.33 Uhr

Erkrath
Zigarette löste Brand aus

Erkrath: Drei Menschen bei Brand verletzt
Erkrath: Drei Menschen bei Brand verletzt FOTO: Patrick Schüller
Erkrath. Der fahrlässige Umgang mit glühender Zigarettenasche hat am Sonntagmorgen den Brand in Hochdahl verursacht. Das gaben Brandexperten am Montag bekannt. Es entstand ein Schaden von 50.000 Euro.

Über eine Leiter musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden zwei Menschen aus dem ersten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Heinrich-Heine-Straße retten. Der 40-jährige Mieter einer Souterrain-Wohnung hatte bereits seine stark verrauchte Wohnung verlassen. Ein Ehepaar im Erdgeschoss konnte durch ihre Wohnung in den Garten flüchten.

Nun Personen wurden durch den Notarzt auf eine mögliche Rauchvergiftung untersucht, drei Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Erst nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen konnten die Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist aufgrund der starken Brand- und Rauchschäden derzeit allerdings nicht bewohnbar. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.