Straelen

Straelen trauert um ehemaligen Stadtdirektor

Groß sind Trauer und Bestürzung bei den Straelenern: Sie haben ihren ehemaligen Stadtdirektor verloren. Willi Weikamp ist am Sonntag im Alter von 87 Jahren gestorben. Der gebürtige Reeser wurde vom Straelener Rat am 1. Juli 1968 in geheimer Abstimmung für zwölf Jahre einstimmig zum Stadtdirektor gewählt, die Ernennung zum Stadtdirektor erfolgte zum 1. Januar 1969. Seine Wiederwahl zum Stadtdirektor geschah in der Ratssitzung am 18. Dezember 1980, die erneute Ernennung zum Stadtdirektor als Wahlbeamter für weitere acht Jahre zum 1. mehr

Geldern

Baersdonk feiert Sommernacht mit Spiel ohne Grenzen

Die St.-Michaelis-Schützenbruderschaft und die Feuerwehr Baersdonk laden zur großen Baersdonker Sommernachtsparty ein. Sie beginnt am Samstag, 1. Juli, um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, und es warten viele Attraktionen auf die Besucher. Zum Beispiel das "Spiel ohne Grenzen" der geladenen Vereine ab 17.30 Uhr oder "Daniels Sektbar". Für das leibliche Wohl wird in flüssiger und fester Form mit Leckerem vom Grill gesorgt, versichern die Organisatoren. Auch für die kleinen Besucher werden etliche Spielmöglichkeiten bereitstehen. Für Partylaune will "DJ Porree" sorgen. Am Montag, 3. Juli, werden die beiden Baersdonker Vereine ihre Kirmes ab 18 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließendem Grillabend ausklingen lassen. Beide Veranstaltungen finden am Baersdonker Feuerwehrhaus statt. mehr

Geldern

Kreismusikschule gibt zwei Sinfoniekonzerte

Zwei große Sinfoniekonzerte der Kreismusikschule (KMS) gibt es am Samstag, 1. Juli, ab 18 Uhr in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Geldern und am Sonntag, 2. Juli, ab 17 Uhr in der Stadthalle Kleve. Das Programm gestalten das große KMS-Sinfonieorchester, das Kinderorchester der KMS Geldern und die Sinfonietta Kleve. Neben klassisch-romantischen Kompositionen unter anderem von Beethoven, Verdi und Grieg gibt es ein Musicalmedley aus dem "Phantom der Oper". mehr

Fotos und Infos aus Geldern
Tennis

TC Veert steht nun vor dem Showdown gegen Rheydt

Tennis: 1. Verbandsliga, Herren 65: TC Blau-Weiß Veert - TC Schaephuysen 7:2 (5:1). Veerts Tennisherren 40 haben in der ersten Verbandsliga weiter eine weiße Weste behalten. Gegen Schaephuysen wusste das Team um Mannschaftsführer Freddy Tripp bereits in den Einzeln zu überzeugen. Er (6:3/6:3), Heiner Lettmann (6:1/6:0 durch verletzungsbedingte Aufgabe des Gegners) und Kurt Neuer (6:4/6:3) sorgten in der ersten Runde für eine verdiente Führung auf eigener Anlage. mehr

Tennis

TV Winnekendonk beendet die Saison auf Platz vier

Tennis: 1. Verbandsliga, Herren 60: TV Winnekendonk - Wuppertaler TC Dönberg 4:5 (3:3). Trotz einer abschließenden Niederlage gegen den Tabellenzweiten haben die Herren 60 des TV Winnekendonk den Klassenerhalt in der ersten Verbandsliga geschafft. Dabei hätte mit ein bisschen mehr Glück auch noch der dritte Saisonsieg zuhause möglich sein können. Ulrich Janssen (3:6/6:0/10:1) und Manfred Ripkens (6:0/7:5) sorgten in der ersten Runde bei einer knappen Zwei-Satz-Niederlage von Udo Urban (4:6/4:6) für die Winnekendonker Führung. Im zweiten Durchgang aber konnten die Gäste ausgleichen. Nur Walter Uhrner (6:4/6:2) punktete für die Hausherren. Werner Louven (4:6/3:6) und Harald Giese (2:6/6:2/2:10) waren ihren Gegner unterlegen. Vor den Doppeln stand ein gerechtes 3:3 zu Buche. Es gelang den Hausherren aber nicht, noch zwei davon zu gewinnen. Nur Janssen/Willi Louven gewannen ihr Match (6:4/6:1). Uhrner/Urban (1:6/1:6) und Werner Louven/Erwin Paulik (4:6/3:6) verloren. Bei zwei Absteigern aus der Regionalliga hätte auch dieser nun erreichte vierte Platz nicht gereicht. Aber danach sieht es nicht aus, denn nur Neuss könnte aus dem Tennisverband Niederrhein am letzten Spieltag noch auf einen Abstiegsplatz rutschen. mehr

Bilder und Infos aus der Nachbarschaft