| 00.00 Uhr

Geldern
1010 Erstsemester an der Hochschule Rhein-Waal

Geldern. Für das Wintersemester 2016/17 haben sich an der Hochschule Rhein-Waal deutlich weniger Studenten eingeschrieben als zuvor: 680 Erstsemester konnte Rhein-Waal-Präsidentin Dr. Heide Naderer in Kleve, 330 in Kamp-Lintfort begrüßen. Damit liegt die Zahl der neuen Studierenden für das Wintersemester knapp über 1000 Studenten. Vor einem Jahr waren es 1700 junge Menschen, 1250 auf dem Campus Kleve und 450 in der Dependance in Kamp-Lintfort. Von Matthias Grass

Die Zahl der Studienanfänger habe sich jetzt in diesem Wintersemester nach dem Abitur-Doppeljahrgang normalisiert, und an den Fakultäten laufen noch die Einschreibungen, die NC-Nachrücker stehen noch aus, begründete Naderer im Gespräch mit unserer Zeitung vor der Erstsemester-Begrüßung die in ihrem ersten Jahr als Präsidentin so rückläufigen Zahlen. Auch seien viele der "Internationalen" noch nicht eingeschrieben, sagt die Präsidentin, die sich über diese Entwicklung wohl Gedanken machen muss.

Immerhin war das Audimax auf dem Campus Kleve mit gut gelaunten "Erstis" gefüllt, die vom Hochschulchor mit "Summer in the City" begrüßt wurden. Naderer hieß die Neuen an ihrer Hochschule willkommen, bereitete sie auf die Studienzeit mit alle ihren Freiheiten und Herausforderungen in einem Studium vor, das jeder gewählt habe, weil es das richtige für ihn sei. Sie erwarte von ihren Studenten dass sie, wenn sie nach der Einführungswoche ihren Campus und die Stadt kennengelernt haben, seriös und mit Respekt allen anderen gegenüber in ihr Studium einsteigen.

Kleves Bürgermeisterin Sonja Northing freute sich über die vielen jungen Menschen, die die Stadt offener und bunter und weniger konservativ machten: "Fühlen sie sich bei uns zu Hause", so Northing.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: 1010 Erstsemester an der Hochschule Rhein-Waal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.