| 15.17 Uhr

Geldern/Xanten
23-jähriger Vermisster offenbar tot

Geldern/Xanten. Der vermisste Mann aus Geldern ist offenbar tot. Das gab die Polizei am Donnerstagnachmittag bekannt. Die Polizei geht davon aus, dass der 23-Jährige am Mittwoch in Xanten von einem Zug erfasst und tödlich verletzt wurde.

Gegen 15 Uhr ist am Mittwoch eine Person auf der Schienenstrecke Xanten-Duisburg angefahren und tödlich verletzt worden. Wie sich am Donnerstag herausstellte, handelt es sich bei der Person um den 23-Jährigen aus Geldern, der seit Montagabend vermisst wurde. Davon geht die Polizei nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis aus. 

Das abschließende Untersuchungsergebnis zur Identität des Verstorbenen wird nach Angaben der Polizei frühestens Mitte nächster Woche vorliegen. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gibt es den Angaben zufolge nicht.

Der 23-Jährige hatte offenbar schon am Montagabend sein Elternhaus verlassen und war seitdem verschwunden. Die Eltern wandten sich Dienstagmorgen an die Polizei. Es folgte eine große Suche mit Hubschrauber, Suchhunden und Tauchern, die in der Niers nach dem suchten. 

(url)