| 15.45 Uhr

Kerken
71-jähriger Radfahrer stirbt an der Unfallstelle

Kerken. Ein folgenschwerer Unfall hat sich gestern in den Mittagsstunden auf der Bundesstraße 9 in Stenden ereignet.

Um 14.45 Uhr befuhr ein 73-jähriger Krefelder mit seinem Ford Mondeo die Hülser Straße (B 9) von Krefeld kommend in Fahrtrichtung Aldekerk. Zeitgleich war ein 71-jähriger Rennradfahrer aus Rheinberg auf dem leicht abschüssigen Mühlenweg von Saelhuysen in Fahrtrichtung Stenden unterwegs und überquerte an der Kreuzung Hülser Straße (B 9)/Mühlenweg die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße 9.

Der Radfahrer wurde vom Auto erfasst, erlitt tödliche Verletzungen und starb noch an der Unfallstelle. Die B 9 war zwischen der Kempener Landstraße in Aldekerk und der Dorfstraße in der Nähe der BAB-Auffahrt Kerken bis 16.15 Uhr komplett gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um. Opferschützer der Kreispolizeibehörden Wesel und Kleve benachrichtigten die Angehörigen des Verstorbenen.

Der Rennradfahrer ist damit bereits der vierte Verkehrstote im südlichen Teil des Kreises Kleve. Am Montag, 22. Februar, war ebenfalls auf der B 9 in Kerken ein 60-jähriger Pkw-Fahrer an den Folgen eines verkehrsunfalls gestorben. Er war dort mit dem Wagen eines 28-jährigen Thönisvorsters zusammengestoßen.

Ein Wochenende zuvor war ein 21-Jähriger, der auf der B 510 bei Rheurdt von Kamp-Lintfort kommend in Richtung Aldekerk unterwegs war, gestorben. Er war von der Fahrbahn abgekommen und mit der rechten Seite gegen einenBbaum geprallt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: 71-jähriger Radfahrer stirbt an der Unfallstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.