| 00.00 Uhr

Geldern
Ab sofort freie Fahrt auf der Stadtkerntangente

Geldern. Die Umgehungsroute am Seehotel vorbei ist jetzt für den Verkehr freigegeben - eine Woche früher als erwartet. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurden die Bauarbeiten auf dem letzten Teilstück zwischen dem Kreisverkehr Max-Planck-Straße und der Weseler Straße (B 58) so zügig voran getrieben, dass der Verkehr ab diesem Wochenende über die sanierte Fahrbahn rollen kann.

Frank Hackstein, Tiefbauamtsleiter in Geldern, lobt: "Die Zusammenarbeit mit dem Tiefbauer Quick aus Kevelaer hat sehr gut geklappt." Die Baustelle könne jetzt schon vollständig geräumt werden.

Möglich wurde dies, so ergänzt Kay Stewering vom gleichnamigen Gelderner Ingenieurbüro, weil das Unternehmen dem Wunsch zustimmte, dass auch samstags gearbeitet wurde.

Die ohnehin notwendige Sanierung der Fahrbahn nutzte die Stadt Geldern, um auch im letzten Streckenabschnitt lärmmindernden Asphalt einzubauen. Für die gesamte Baumaßnahme, die an der Einmündung des Kiwittsweges in die Danziger Straße begann und nun an der Bundesstraße 58 abgeschlossen wurde, entstanden Baukosten von rund 700.000 Euro. Bis auf den letzten Bauabschnitt, der über eine Umleitungsstrecke umfahren werden musste, blieb die Baustelle in Richtung Weseler Straße für die Fahrzeuge passierbar. Die Fahrbahn wurde dazu geeignet aufgeteilt. "So konnten Wartezeiten, die eine Baustellenampel verursacht hätte, vermieden werden", führt die Stadt Geldern aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ab sofort freie Fahrt auf der Stadtkerntangente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.