| 00.00 Uhr

Geldern
Ab Weeze mehr Feriengäste als im Vorjahr unterwegs

Geldern. 122.000 Passagiere werden in den Herbstferien vom Airport Weeze aus in den Urlaub fliegen. Gestern war der letzte Schultag, ab mittags konnten Familien sich auf die freien Wochen konzentrieren. In Weeze, von wo praktisch nur Ryanair-Maschinen fliegen, spielen die Crews, die sich an anderen Orten massenhaft krank gemeldet haben, keine Rolle. Wegen der kurzfristigen Krankmeldungen der Kabinen- und Cockpitmitarbeiter mussten Tuifly und Air Berlin massenhaft Flüge streichen, auch in Düsseldorf und Köln. Weeze kann den gestrandeten Urlaubern kaum helfen: "Am ersten Ferienwochenende sind die Maschinen fast durchweg ausgebucht", sagt Holger Terhorst, Marketingleiter des Flughafens Weeze.

122.000 Passagiere ab Niederrhein sind ein leichtes Plus im Vergleich zum vergangenen Jahr (117.500). Allein für das erste Ferienwochenende bis morgen geht der Airport Weeze von rund 22.000 Fluggästen aus - rund 1000 mehr als am ersten Herbstferienwochenende des Vorjahres. In diesem Jahr überschneiden sich die Ferien in NRW eine Woche mit den Ferien der Niederländer aus den Regionen Nord und Mitte.

Von Weeze aus werden derzeit 42 Ziele angeflogen - darunter sind zahlreiche Warmwasser-Urlaubsregionen in Südeuropa oder Nordafrika. Neu im Flugplan von Ryanair ist Temeswar. Die Stadt im Westen Rumäniens wurde gerade erst zur Kulturhauptstadt des Jahres 2021 gewählt.

Der Flughafen rät allen Reisenden, ausreichend Zeit für Anreise, Check-in und Sicherheitskontrollen einzuplanen. Spätestens zwei Stunden vor dem geplanten Abflug sollten sich die Passagiere am Airport einfinden. Wer lieber als Pauschalreisender unterwegs ist, kann auch für den Herbst-Trip die Chance nutzen, über Alltours, LMX Touristik oder JT Touristik ein Ticket zu sichern.

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ab Weeze mehr Feriengäste als im Vorjahr unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.