| 00.00 Uhr

Issum
Afrikanische Lesenacht in Issum

Issum. Veranstaltung des Kulturkreises im Ratssaal. Eintrittskarten sind erhältlich.

"Erzählst du uns noch eine Geschichte?" Das fragen Kinder auf der ganzen Welt. In Afrika lauschen die Kinder den magischen Worten der Griots, den Geschichtenerzählern.

Geschichtenerzählen hat in Afrika eine lange Tradition. Auch schon fast eine Tradition ist in Issum die Lesenacht für Kinder. In diesem Jahr werden Geschichten aus und über Afrika erzählt. Afrika, der zweitgrößte Kontinent dieser Erde mit 53 selbstständigen Staaten, gehört zu den am frühesten von Menschen besiedelten Gebieten, heute gehören viele afrikanische Staaten zu den Entwicklungsländern. Auf diesem Erdteil gibt es riesige Wüstengebiete, in denen fast nie Regen fällt. Ein Drittel der Fläche Afrikas nimmt die Sahara ein, die größte Wüste der Welt. Tagsüber kann es hier über 50 Grad heiß werden. Es gibt aber auch Wälder, wo es fast täglich gewittert. Auch die Tierwelt Afrikas ist vielfältig: Hier leben Krokodile und Nilpferde in den Flüssen, in den Wäldern Schimpansen und Gorillas und in den Steppen und Savannen Giraffen, Nashörner, Zebras, Strauße, Leoparden, Elefanten, Antilopen, Hyänen und Löwen. Afrika ist ein Kontinent der Gegensätze, es ist erstaunlich, wie wenig wir darüber wissen.

Der Kulturkreis Issum lässt in der diesjährigen Lesenacht Gestalten der Steppe Afrikas lebendig werden und lädt am Freitag, 20. Oktober, alle Sieben- bis Zwölfjährigen ein, im Rhythmus der Trommeln nach Afrika zu reisen. Die Reise beginnt um 19 Uhr im Ratssaal im Haus Issum und endet um gegen 21 Uhr. Die "Reisekosten" betragen drei Euro.

Karten für diese Veranstaltung sind im Bürgerbüro Issum und beim Geschäft Schönell in Sevelen erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Afrikanische Lesenacht in Issum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.