| 00.00 Uhr

Kerken
Aldekerks Marktplatz wird mit Kleist-Klassiker Theaterbühne

Kerken. Wenn aus dem eigenen Marktplatz im großen Stil eine Theaterbühne wird, dann ist das schon etwas Besonderes. Zum Auftakt des Kerkener Kultursommers wurde am Samstagabend auf dem Großen Markt in Aldekerk ein Freilufttheater veranstaltet. Die Gruppe aus Kerkener Schauspielern rund um den Hauptdarsteller und künstlerischen Leiter Karl Flasch präsentierten in einer überzeugenden und erfrischenden Inszenierung das Lustspiel "Der zerbrochene Krug" von Heinrich von Kleist.

"Als wäre es erst gestern gewesen", blickte Bürgermeister Dirk Möcking auf den ersten Kerkener Kultursommer vor drei Jahren zurück. Er freute sich, die erfolgreiche Aktion in diesem Jahr wiederholen zu können. "So eine Veranstaltung braucht neben den Finanzen und der richtigen Koordination vor allem auch engagierte und talentierte Menschen, die bereit sind, sich künstlerisch einzubringen.", sagte Möcking. Die hat er mit der Theatergruppe mit Sicherheit gefunden.

Karl Flasch begeistert sich für die Idee: "Wir sind Kerkener Bürger, die etwas für Kerkener Bürger tun, das ist der Grundgedanke. Und zu so einem Programm gehört natürlich auch Theater. Wir wollen in erster Linie unterhalten und Freude vermitteln", sagte Flasch. So sorgten er als Dorfrichter Adam und die anderen Darsteller mit einem augenzwinkernden Blick auf das klassische Stück über Recht, Ehrlichkeit und Moral beim Publikum für Spannung und einige Lacher. Der Schauplatz des Stückes - ein kleines Dörfchen in den Niederlanden - erinnerte an das eigene Dorf. "Die Atmosphäre des Stückes passt gut zu unserer Situation. Das gemütliche Dorf, in dem jeder jeden kennt. Wir hoffen, dass sich manche vielleicht in den Figuren wiedererkennen", sagte Flasch.

Die Kerkener jedenfalls scheinen es zu genießen. "So ein Abend ist schon etwas sehr Besonderes", sagte der Aldekerker Peter Heckes. "Am schönsten ist die lockere Dorfatmosphäre. Man kennt sich untereinander und sogar die Schauspieler auf der Bühne. Außerdem spielt das Wetter mit, perfekt für ein Open-Air- Theater. Es ist toll, dass hier in Kerken Kultur angeboten wird."

Auch die Schauspieler waren nach dem Stück zufrieden mit ihrer Leistung: "Wir fühlen uns wohl nach der Premiere. Vielleicht hätten wir uns ein wenig mehr Zuspruch gewünscht, doch es hat alles geklappt und ist so rübergekommen, wie wir uns das vorgestellt haben", lobte Flasch.

(cox)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Aldekerks Marktplatz wird mit Kleist-Klassiker Theaterbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.