| 00.00 Uhr

Geldern
Andrè Bardoun ist jetzt Löschzugleiter

Geldern. Lob und Anerkennung für den Löschzug Geldern und einen Wechsel an der Spitze. Für den scheidenden Leiter André Broska gab es langen Applaus.

Spätestens nach dem Bericht von Johannes Lörcks stand außer Frage, wie sehr der Löschzug Geldern sich um das Gemeinwohl verdient gemacht hat. Gelderns Wehrleiter attestierte den Kameraden bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gerätehaus an der Königsberger Straße nicht weniger als 108 Einsätze im Geschäftsjahr.

Angeführt wird der Löschzug jetzt von Andrè Bardoun. Der bisherige stellvertretende Leiter gehörte schon bei der Vorbereitung der Rescue-Days in Geldern zu Lörcks' Organisationsteam.

Der besondere Dank der Frauen und Männer des Löschzuges galt an diesem Abend André Broska. Gelderns Löschzugleiter, der ein letztes Mal durch die Tagesordnung der Versammlung führte, legte sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich die Wehrleute bei ihm. Dies galt auch für Thomas Hippler, einem der Stellvertreter Broskas. Er hatte darum gebeten, von seinem Amt entbunden zu werden.

Dem Dank schloss sich Johannes Lörcks an: "Auf die zuverlässige und ehrliche Zusammenarbeit konnte ich mich immer verlassen", so Johannes Lörcks, der gleichzeitig bei den aktiven Wehrleuten dafür warb, sich weiter zu qualifizieren. Benötigt würden Ausbilder, die junge Kräfte an höhere Aufgaben heranführen könnten.

Zumindest aktuell bestand an der Bereitschaft zur Fortbildung kein Mangel, was etliche Beförderungen nach sich zog. Nachdem Hendrick Wick als Anwärter aufgenommen wurde, beförderte die Wehrleitung Tamina Rous und Christina Neumann zu Feuerwehrfrauen. Als Feuerwehrmann setzt Etjen Dremel seine Laufbahn fort. Den Titel des Oberfeuerwehrmannes tragen jetzt Pascal Douteil und Eric Thiel und Andreas Schölzel freute sich über die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann.

Mit Begeisterung quittierte die Versammlung die Verleihung des Feuerwehrehrenzeichens in Gold an Hans-Georg Schwevers. Er ist seit 35 Jahren im Feuerwehrdienst. Für 25-jährigen Einsatz wurden André Broska, Jeroen Luer, Thorsten Gastens und Thomas Hippler mit dem Ehrenzeichen in Silber geehrt und über eine Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren freute sich Jakob Heister. Er ist seit 75 Jahren der Wehr verbunden.

Ihren aktiven Dienst beendeten Thomas Fack, Werner Hasselmann, Jeroen Luer, Frank Peters, Johannes Velmans und Christian Wollny. Sie wurden feierlich in die Ehrenabteilung verabschiedet. Helmut Klaeßen von der Ehrenabteilung widmete ihnen jeweils einen persönlichen Willkommensgruß.

Respekt zollten Bürgermeister Sven Kaiser, sein Stellvertreter Rolf Pennings und der Ortsbürgermeister für die Ortschaft Geldern, Johannes Leurs, den Mitgliedern des Löschzuges Geldern. Für Heiterkeit sorgte die Feststellung des Bürgermeisters, der Beruf des Bürgermeisters lande in einer aktuellen Wertung der beliebtesten Berufe nur auf Rang 22. "Die Berufe des Feuerwehrmannes und Sanitäters liegen an der Spitze. Da habe ich noch eine Menge Arbeit vor mir", so Sven Kaiser.

(hvs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Andrè Bardoun ist jetzt Löschzugleiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.