| 00.00 Uhr

Geldern
Anlage für Skater bleibt wohl am Bollwerk

Geldern. Seine Premierensitzung hatte der Gelderner Sportausschuss am Donnerstagabend. Neben Punkten wie der Renovierung der Sporthallen in Geldern wurde auch ein Thema besprochen, das im Vorfeld für Aufmerksamkeit gesorgt hatte: die Skateranlage am Bollwerk. Wie berichtet, soll sie weichen, weil das Friedrich-Spee-Gymnasium einen Diskuskäfig aufstellen möchte. In großer Schar, mit Unterschriftenliste und Transparent, liefen daher Gelderns Skater auf der Sitzung im Bürgerforum auf.

Ihre Sorge war groß, ob die Skateranlage am Bollwerk möglicherweise verlegt wird. Viel mehr wünschen sich die Skater eine Erweiterung der Anlage. Seit Donnerstagabend herrscht darüber zwar noch keine Klarheit, aber es sieht so aus, als ob die Anlage am Bollwerk bleiben könnte. Die Fraktionen von SPD und CDU sprachen sich klar dafür aus, dass sich am Standort nichts ändern solle. Und auch Bürgermeister Sven Kaiser stellte ganz zu Beginn fest: "Über eine Verlegung in Richtung Holländer See kann man zwar mal reden, aber grundsätzlich wollen wir die Skater nicht mit aller Gewalt vom Bollwerk weg haben."

Auch über eine mögliche Ausweitung der Skateranlage auf Kosten des benachbarten Rollhockeyfeldes, welche die Skater und "Skatermutti" Hanneke Hellmann begrüßen würden, wurde diskutiert. Jedoch war man sich auch hier einig, dass dieser Bereich nicht zur Erweiterung der Anlage genutzt werden soll, allerdings auch nicht für rein schulische Zwecke, wie zum Beispiel für einen überdachten Unterstand für Fahrräder, wie es der Schulleiter des Friedrich-Spee-Gymnasiums, Karl Kirchhart, zuvor vorgeschlagen hatte.

Ob die Skateranlage allerdings so erhalten bleibt wie derzeit, ist noch unklar. Da es sich bei der Halfpipe um einen Holzbau handelt, sind die Unterhaltungskosten verhältnismäßig hoch. Daher prüft man laut Bürgermeister Kaiser, ob ein Betonbau nicht günstiger sei. Man rechne mit einer Fertigstellung des Projektes bis zum Jahresende.

(THK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Anlage für Skater bleibt wohl am Bollwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.