| 00.00 Uhr

Straelen
Applaus für Straelens Blumenmädchen

Straelen: Applaus für Straelens Blumenmädchen
Das neue Straelener Blumenmädchen Sabrina Nent mit Robe und Rosenkorb im Kreise ihrer Vorgängerinnen (v.l.) Eva Nünninghoff, Katrin Stenmans, Bettina Bakthavatchalam, Steffi Berghs-Trienekens und Sandra Hommes. FOTO: Thomas Binn
Straelen. Während des Blumenmarkts wurde mit Sabrina Nent die sechste Amtsinhaberin offiziell präsentiert. Breites Angebot und schönes Wetter sorgen für eine volle Innenstadt. Zufriedenheit bei Händlern und Organisatoren. Von Dana Gossens

In ein Meer aus Blumen verwandelte sich am Samstag die Straelener Innenstadt. Schon seit vielen Jahren findet am Tag vor Muttertag dort der Blumenmarkt statt und läutet damit den Frühling ein. Der ließ sich mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auch sehen, was Besucher und Veranstalter glücklich machte.

Der gesamte Marktplatz und die Seitenstraßen waren voll mit Blumenhändlern. Sie alle zusammen boten eine sehr große Vielfalt. Hinzu kamen Händler mit Schmuck, Kräuterpflanzen sowie selbstgefertigter Gartendekoration aus Einweg-Paletten; außerdem ließen sich frisches Gemüse und Spargel auf dem Markt erwerben.

Man musste jedoch schnell sein. Aufgrund des guten Wetters waren schon früh viele Regale geleert. "Wir sind sehr zufrieden", erzählte Margret Linßen vom Stadtmarketing. "Wir hatten selten so viele Besucher wie heute. Wir sind glücklich, wenn alles gut läuft."

Toll in diesem Jahr sei zudem besonders, dass den Besuchern eine große Auswahl an Blumen zur Verfügung stand. "Es gibt wirklich alles", fand auch Peter Tiede-Arlt, der schon seit mehr als zehn Jahren auf dem Markt für Tipps gegen Ungeziefer und andere Fragen bereitsteht. Von Kübelpflanzen über Ampeln bis hin zu fertigen Arrangements war für jeden Geschmack das Passende dabei. Auch letzte Geschenke für den Muttertag ließen sich hier noch besorgen. Doch auch wenn man einfach das gute Wetter genießen wollte, konnte man schöne Stunden in Straelen verbringen. Für Gegrilltes sorgte das "Filetstübchen" aus Straelen, und auch die Cafés und Eisdielen waren gut besucht.

"Es gibt viel Auswahl. Die Verkäufer sind freundlich und hilfsbereit. Es ist ein schöner Ausflug, und das Wetter passt", lobte Besucherin Jessica Schwalm. Auch die Verkäufer waren sehr zufrieden. "Es läuft gut", erzählte Franz-Josef Merkens von Gartenbau Merkens. "Aufgrund des Wetters und der vielen Stellplätze kommen viele Kunden." Das ging den meisten Verkäufern so.

Der feierliche Höhepunkt war die offizielle Vorstellung des sechsten Straelener Blumenmädchens. Die 22-jährige Sabrina Nent, die als Versteigerin bei der Veiling Rhein-Maas arbeitet, wurde in diesem Jahr zum Blumenmädchen gewählt. Sie freut sich sehr darüber und versucht mit ihrem Amt den Menschen zu zeigen, wie viel Freude Blumen bringen können.

Das Programm für ihre Amtszeit beschrieb sie so: "Ich möchte gerne vermitteln, was mir schon in der Kindheit gezeigt wurde. Ich möchte zeigen, wie schön Blumen sein können und was man damit Gutes tun kann."

Auf dem Markt verteilte sie rote Rosen und zauberte damit den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Mit großem Applaus wurde sie in ihrem Amt begrüßt. Ihre Eltern sind sehr stolz auf sie. "Es war total emotional", erzählte Mutter Monika Nent. Sie und Sabrinas Freunde hatten an dem Abend sogar eine kleine Aktion vorbereitet. Sie schmückten ihr Haus mit Maibäumen und bastelten Blumen. Auf diese Weise überraschten sie das Blumenmädchen.

Der Blumenmarkt war ein großer Erfolg und ein schöner Ort, an dem man das gute Wetter bestens genießen konnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Applaus für Straelens Blumenmädchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.