| 00.00 Uhr

Geldern
Arcadie-Quartett zu Gast in Geldern

Geldern. "Von den Sternen hergeweht ins irdische Getümmel" - unter diesem Titel gastiert das Arcadie-Quartett am Sonntag, 10. Dezember, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Geldern. Weihnachtliche Musik von Corelli, Walter, Corette, Schumann, Händel und Mozart wird in diesem Konzert erklingen. Die Ausführenden an diesem Abend sind Judith Konter, Susanne Schrage, Olaf Futyma und Matthias Schmidt.

Im Arcadie-Quartett treffen vier Musiker aufeinander, die ihre individuellen Qualitäten zu einem schillernden Ensemblecharakter mischen. Dabei bringen sie ihre unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen mit Jazz und sinfonischer Musik, Gesang und historischer Aufführungspraxis ein. Anders als beim Streichquartett sind die Positionen nicht festgelegt. Jeder sitzt mal am ersten Pult, und jeder schätzt es auch, auf den anderen Flöteninstrumenten in verschiedene Rollen zu schlüpfen.

Das Arcadie-Quartett konzertiert seit 1990 in Deutschland und im benachbarten Ausland. Kontrabass-, Bass-, Alt- und Piccoloflöte erweitern das Klangspektrum des Ensembles. Komponisten wie Wolfgang Bartsch, Heike Beckmann und Gottfried Stein haben sich vom farbenreichen Spiel des Quartetts inspirieren lassen, Werke für vier Flöten zu komponieren und zu arrangieren. Besonderen Wert legen die Musiker auf eine Verbindung von Wort und Musik, sei es in Form von Gesprächskonzerten oder in ihren literarischen Programmen "Arkadien - eine Annäherung" und "Hör', es klagt die Flöte wieder".

Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro (Schüler/Studenten sechs Euro) sind erhältlich bei den Buchhandlungen "Keuck" und "Bücherkoffer" in Geldern, beim Förderkreis Geistliche Konzerte (Telefon 02831 1324709) sowie an der Abendkasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Arcadie-Quartett zu Gast in Geldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.