| 00.00 Uhr

Geldern
Arnold-Janssen-Buch fürs Selbststudium

Geldern: Arnold-Janssen-Buch fürs Selbststudium
Engeline (2. von links) und Frauke Aymans freuen sich mit Illustrator Mirko Ciosek (Mitte) und Pater Hans Peters sowie "Drucker" Franz Engelen über das fertig gewordene Büchlein. Nicht zuletzt für den Unterricht kann das Heft über den Gocher Heiligen genutzt werden. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Geldern. Das vorwiegend an Kinder gerichtete Werk von Engeline und Frauke Aymans ist für zu Hause und für die Schule gleichermaßen geeignet. Es erzählt vom Heiligen, von Orden und Klöstern und fordert zum Mitmachen auf. Von Anja Settnik

Auch ein Heiliger hat mal ganz klein angefangen. Erst recht ein "Heiliger ohne Heiligenschein", wie über den Ordensgründer Pater Arnold Janssen oft gesagt wird. Der in Goch Geborene, der 2003 heiliggesprochen wurde, ist "ein moderner Heiliger", meinen Engeline Aymans und ihre Tochter Frauke, die gemeinsam ein kleines Buch herausgebracht haben. Jetzt wurde es im Pfarrheim an der Arnold-Janssen-Kirche in Goch vorgestellt. Neben den Autorinnen und Illustrator Mirko Ciosek waren auch Ordensvertreter anwesend: Pater Hans Peters und Schwester Mechtilde Berger aus Steyl.

"Mappe" nennen die beiden Frauen ihr Werk. Zum einen sicher deshalb, weil es wie eine Lose-Blatt-Sammlung in Spiralbindung geheftet ist, zum anderen, weil das 68-seitige Heft tatsächlich nicht nur zum Lesen, sondern zum Arbeiten gedacht ist.

Denn Engeline und Frauke Aymans sind Pädagoginnen, was eine ihrer Motivationen für das Verfassen des Büchleins war. "Wir finden, dass Arnold Janssen eben kein ,verstaubter' Heiliger ist, sondern uns gerade heute viel zu sagen hat. Wer Steyler Missionare trifft und mit ihnen spricht, spürt die Lebendigkeit ihres Glaubens. Zudem stehen sie mitten im Leben und das überall auf der Welt." Christliche Werte aktiv leben - dazu lädt auch die Mappe ein, die Kinder, Jugendliche, aber durchaus auch Erwachsene ansprechen soll.

Auf den ersten Stein "wandert" der noch junge Arnold mit dem Rosenkranz in der Hand Richtung Steyl. Rosenkranz beten hatte der Junge von seiner sehr frommen Mutter schon früh gelernt. "Heute gibt es viele katholische Kinder, die nicht einmal mehr das Wort ,Rosenkranz' kennen", hat Engeline Aymans in ihren Jahren als Lehrerin und Schulleiterin der Liebfrauenschule erfahren müssen. Grund genug für sie, dieser Gebetsschnur ein eigenes Kapitel zu widmen. Auch Arnold Janssen, 1861 zum Priester geweiht, war Lehrer und hatte überdies eine Mission: seinen Glauben in alle Welt zu tragen.

10.000 Männer und Frauen aus über 70 Nationen sollen heute zu den Steyler Männer- und Frauen-Ordensgemeinschaften gehören. Dass durch die Flüchtlinge und andere Migranten auch Deutschland internationaler wird, passt gut zu den Ideen der Steyler, findet Pater Peters. Unter anderem in ihrem Missionshaus in St. Augustin haben die Steyler, die ohnehin mit Vertretern vieler Nationen zusammenleben, zuletzt eine größere Gruppe Flüchtlinge aufgenommen.

Das kleine Arnold-Janssen-Buch klärt wissbegierige Kinder auch über das Klosterleben früher und heute auf, lädt sie ein, Ordenstrachten zu erfinden, zeigt, wie Geistliche und Laien im Kloster miteinander leben und arbeiten, wie die Steyler Orden beschaffen sind und wie die Anlage am Ufer der Maas, gerade mal 60 Kilometer von Kevelaer entfernt, aussieht. Wallfahrten, Pilgerwege und natürlich die Spuren, die Arnold Janssen in Goch hinterlassen hat, kommen in dem Heft vor - vom Geburtshaus in der Frauenstraße über das bischöfliche Gymnasium Gaesdonck bis zu den Bezügen in den Kirchen. Kinder können sich mit Rätseln und Basteleien beschäftigen. Notfalls sogar ohne Mithilfe der Eltern oder Lehrer im Selbststudium, denn am Ende des Büchleins stehen die Auflösungen.

"Arnold Janssen. Ein moderner Heiliger" ist im Gocher Pagina-Verlag von Franz Engelen erschienen. Es kostet 16,80 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Arnold-Janssen-Buch fürs Selbststudium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.