| 00.00 Uhr

Geldern
Auch "Tommy" gratuliert Draak-Trägerin

Geldern: Auch "Tommy" gratuliert Draak-Trägerin
Sie gratulierten gestern der neuen Draak-Preisträgerin Janine Ingenpass (v.l.): KKG-Ehrenschriftführer Jochen Lichte, KKG-Ehrenpräsident Gerd Lange und RP-Redaktionsleiter Lutz Küppers. FOTO: Markus van Offern
Geldern. Eine Delegation von Gelderner Kinderkarnevalsgesellschaft und Rheinischer Post zu Besuch bei Janine Ingenpass. Die 37-Jährige wird für ihr vielfältiges Engagement geehrt. Offizielle Übergabe des Preises ist am Altweibertag. Von Michael Klatt

Freudig begrüßt wurde die Delegation aus Vertretern der Gelderner Kinderkarnevalsgesellschaft (KKG) und der Rheinischen Post. Schwanzwedelnd kam ihnen an der Eingangstür des Tanzstudios "8counts" ein kleines braunes Etwas entgegen. "Das ist Tommy", stellte Janine Ingenpass ihren Hund vor. Die Frau indes war der eigentliche Grund für den Besuch. Die 37-Jährige ist die Trägerin des "Gelderschen Draak 2016".

Vorgeschlagen hatte sie der VVK Veert sowie Prinz Gerd II. samt Garde. In ihrem vierseitigen Schreiben listeten sie das umfangreiche Engagement der Geldernerin auf. So habe sie in einer Zeit, da Flüchtlingsunterkünfte brannten, dazu aufgerufen, ein Zeichen gegen Gewalt und Vorurteile zu setzen. "W - Willkommen in Geldern" hieß die Aktion, der sich viele mit einer W-Menschenkette anschlossen. Nachdem sie zu Kleiderspenden für die Flüchtlingsheime in Geldern und Stenden aufgerufen hatte, füllten sich die Flure ihrer Tanzschule "8counts" mit Kartons. Zu Weihnachten organisierte sie das Packen von Tüten für Flüchtlinge in Geldern. Für Kinder vorwiegend in Ostblockländern war sie bald nach der Eröffnung der Tanzschule seit 2007 bei "Weihnachten im Schuhkarton" aktiv. Mit einem "Water Mob" und dem Musical-Projekt "Hocus Pocus" sammelte sie Geld fürs Gelderner Tierheim.

Einen vierbeinigen Insassen dort hatte sie so ins Herz geschlossen, dass sie ihn vor rund einem Jahr mitnahm. "Tommy" eben, jetzt zehn Jahre alt und eine reinrassige Mischung aus Yorkshire-Terrier und Chihuahua. Der Kleine wirbelte durch die Räume der Tanzschule, als sein Frauchen die Glückwünsche von KKG-Ehrenpräsident Gerd Lange, KKG-Ehrenschriftführer Jochen Lichte und dem Gelderner RP-Redaktionsleiter Lutz Küppers entgegen nahm. Und sie bekam schon mal den kleinen Draak gezeigt, den sie am Altweibertag im Anton-Roeffs-Saal der Sparkasse am Gelderner Markt offiziell überreicht bekommt.

"Ich hatte noch keine Zeit zum Nachdenken wegen der vielen Termine", erklärte die Preisträgerin. Auch habe sie gar nicht mitgekriegt, dass sie so viel initiiert habe. "Ohne ein großes Netzwerk würde ich auch nie so viel zusammen kriegen", spielte sie auf ihre Aktivitäten auf Facebook und Co. an.

"Einfach genießen", riet ihr Karnevals-Routinier Lange für ihre Auftritte während der tollen Tage, vor allem beim Gelderner Umzug am Tulpensonntag, 7. Februar. Mit der Narretei in und um Geldern hatte die Ballettmeisterin, die an der Royal Academy of Dance in London ausgebildet wurde, schon einige Berührungspunkte. Sie trainiert die aktuelle Veerter Prinzengarde. Früher brachte sie unter anderem dem KKG-Elferrat Choreographien bei. "Und sie gibt auch Flüchtlingskindern Ballettstunden", merkte Lange an. Von den Kindern komme so viel zurück, freut sich Janine Ingenpass über die Resonanz. Und auch sonst hat sie für ihre Projekte viel Ermunterung erfahren. "Und wenn welche meckern, sind es meist die, die selber nichts machen", ging sie auf weniger freundliche Kommentare ein.

Jetzt freut sie sich auf ihre Rolle als "Draak-Preisträgerin". Kondition zum Feiern dürfte sie nicht nur haben, weil sie durchtrainierte Tänzerin ist. "Ich bin ein Nachtmensch", sagt sie über sich. Und lacht. Nicht zum ersten Mal bei diesem Termin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Auch "Tommy" gratuliert Draak-Trägerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.