| 00.00 Uhr

Geldern
Auf die Plätze, fertig, Niederrhein - die Fahrradsaison hat begonnen

Geldern. Zum Frühlingsanfang beginnt - auch am Niederrhein - die Fahrradsaison. Kein Wunder, schließlich lässt sich die meist flache Landschaft der Kreise Kleve, Viersen und Wesel perfekt auf dem Drahtesel erkunden.

Ein besonderer Service der Region ist der Verleih des apfelgrünen Niederhein-Rads. 40 Verleih- und Servicestationen befinden sich verteilt über den Niederrhein - von Emmerich am Rhein bis Dormagen-Zons und von Brüggen bis Duisburg. Nicht nur klassische Radverleiher, sondern auch Hotels, Ausflugsgaststätten, Besucher-Attraktionen und Touristen-Informationen verleihen die stabilen Räder. Zudem gibt es buchbare Pauschal-Angebote und einen online Tourenplaner.

Viele nützliche Tipps für einen Urlaub in der Region hält das Magazin "Auszeit am Niederrhein" bereit. Unter den Stichworten Aktiv, Natur, Entspannung, Genuss, Kultur, Gastgeber und Tagen gibt es zahlreiche Empfehlungen für jeden Geschmack. Dazu zählen unter anderem Paddeln auf der Niers, Segway-Touren, Wandern im Naturpark Schwalm-Nette, Gästeführungen, Wellness und vieles mehr. Auch Golfer kommen am Niederrhein auf ihre Kosten.

Das Schöne am Niederrhein ist das breite Angebot an Aktivitäten, Übernachtungsmöglichkeiten und kulinarischen Genüssen - egal ob Campingplatz oder Vier-Sterne-Hotel, Bauerncafé oder Gourmetrestaurant. Im Übrigen finden nicht nur sportlich aktive Menschen am Niederrhein perfekte Erholungsmöglichkeiten. Ein besonderes Augenmerk gilt dort auch Menschen mit Handicap.

So gibt es viele barrierefreie Unterkünfte und speziell gekennzeichnete Wanderwege, die auch für Menschen mit Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen bestens geeignet sind. Alle Informationen finden sich im Magazin "Auszeit am Niederrhein" oder im Internet unter www.niederrhein-tourismus.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Auf die Plätze, fertig, Niederrhein - die Fahrradsaison hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.