| 13.18 Uhr

Kommentar
Aufpeppen hinter dem Riegel

Kommentar. Die Glockengasse fristete lange Zeit ein Hinterhofdasein mitten in Gelderns Innenstadt. Diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Das Bemühen der GWG, ihren Bestand aufzupeppen, ist nicht zu übersehen. Viel ansprechender als zuvor bieten sich zum Beispiel die Balkons der Wohnungen in den Hochhäusern dar. Es ist anzunehmen, dass sich das optisch positive Bild im Innern der Wohnungen fortsetzt.

Zufrieden können Privat- und Geschäftsleute mit "ihrer" Glockengasse allerdings nicht sein. Denn die Sanierungsmaßnahme der GWG löst nur einen Teil des Problems. Was hilft alle Auffrischung, wenn das leer stehende ehemalige Karstadt/Hertie-Gebäude wie ein Riegel vor dieser Fußgängerzone liegt? Dass die Stadt hier augenscheinlich machtlos ist und wegen der neuen Nutzung des Kaufhauses am langen Arm der Nicht-Information "verhungert", ist nicht akzeptabel. Hier muss das Rathaus Druck machen, wenn das Wort Stadtentwicklung mehr sein soll als Phrase.

MICHAEL KLATT

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Aufpeppen hinter dem Riegel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.