| 21.03 Uhr

Großeinsatz in Weeze
Aufregung um ausgelaufene Säure

Aufregung in Weeze am Sonntagabend: Ein ausgelaufener Tank mit Säure-Aufdruck in einem Neubaugebiet hat für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Zum Glück konnte schnell Entwarnung gegeben werden. 

Ein Anwohner alarmierte gegen 19.40 Uhr die Feuerwehr Weeze, als er den ausgelaufenen Tank in der Matthias-Claudius-Straße entdeckte. Kinder hatten laut Einsatzleiter Michael Winthuis wohl den Hahn geöffnet, laut Aufschrift sollte in dem tausend Liter fassenden Plastiktank ein Gemisch mit Proprionsäure enthalten sein. "Das wird in der Landwirtschaft unter Futtermittel gemischt", sagte Winthuis. Die Freiwillige Feuerwehr sperrte die Straßen im Umkreis von 50 Metern ab, die Gefahrguteinheit aus Goch rückte ebenfalls aus, die Untere Wasserbehörde und das Ordnungsamt wurden informiert.

Die Gocher Spezialisten konnte schnell Entwarnung geben, als ein Test die PH-Neutralität anzeigte. Die Bauherrin wurde zudem ausfindig gemacht und sie bestätigte, dass sich nur Wasser in dem Tank befunden hatte. Nach einer knappen halben Stunde konnte die Sperrungen aufgehoben werden.