| 00.00 Uhr

Kerken
Ausstellung: Schüler machen die 50er Jahre im Gelderland lebendig

Kerken. Ein Jahr lang haben die Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Lise-Meitner-Gymnasiums in Geldern an der Ausstellung über die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts gearbeitet. Jetzt wird sie am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr im Haus Lawaczeck in Nieukerk feierlich eröffnet.

Die historische Ausstellung wird am selben Tag bis 17 Uhr und noch mal am 2. und 3. Juli jeweils von 11 bis 17 Uhr zu sehen sein. Alle Interessierten sind in das Museum des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend eingeladen. Der Eintritt ist frei.

In das Projekt mit dem Untertitel "Vergangenheitsbewältigung, Rock'n'Roll und Wirtschaftswunder" haben die Schüler viel Arbeit gesteckt: Mit Unterstützung lokaler Archive, auch der Universität Duisburg-Essen und des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend, haben sie Quellen erforscht, Exponate gesammelt und Zeitzeugen befragt.

Hunderte von Exponaten erzählen anschaulich die Geschichte der Jahre zwischen 1950 und 1959 in sechs Themenkomplexen: Wiederaufbau und Arbeitswelt, Politik und Vergangenheitsbewältigung, Kindheit, Jugend und Schule, Ernährung und Konsum, Eingliederung von Flüchtlingen und Vertriebenen, Alltagskultur wie Mode, Kino, Vereinsleben. Die Eröffnung wird untermalt mit zeitgenössischen Liedern, die der Chor der Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums unter Leitung von Petra Sturm vorträgt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Ausstellung: Schüler machen die 50er Jahre im Gelderland lebendig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.