| 00.00 Uhr

Geldern
Awo-Frühstück in Weeze mit Tipps zur Sicherheit

Geldern. Das Montagsfrühstück der Awo Weeze bot nicht nur ein leckeres Frühstück, sondern im Anschluss auch einen Vortrag, zu dem nicht nur Stammgäste, sondern auch neue Zuhörer gekommen waren. Augenoptikermeister Christian Brenker von Optik Kowal erläuterte, mit welchen Risiken und Krankheiten im Alter zu rechnen sind und wie man vorbeugen kann, damit die Sehkraft des Auges möglichst lange erhalten bleibt.

Brenker erklärte anhand von Fotos und schematischen Darstellungen einzelne Erscheinungsformen und deren Auswirkungen unter anderem am Beispiel von Grauem und Grünem Star. Auch zum Thema "Vorbeugung" erfuhren die Besucher wichtige Einzelheiten.

Die Augen verändern sich, und somit steigt die Unfallgefahr im Alter. Da sich die Augen meist schleichend und deshalb unbemerkt verschlechtern, wodurch sich die Qualität des Sehens verändert, ist eine rechtzeitige Früherkennung sehr wichtig, zum Beispiel durch ein regelmäßiges Netzhautscreening.

Außerdem könnten beim Optikermeister heute Sehschärfenmessungen mit Hilfe von 3D-Überprüfung, Augeninnendruckmessung und vieles mehr ohne große Wartezeit vorgenommen werden.

Das nächste Frühstück in der Awo-Begegnungsstätte in der Kevelaerer Straße 4 in Weeze beginnt am Montag, 30. November, um 9 Uhr. Danach gibt es einen Vortrag von Polizeioberkommissar Marco Elbers von der Kreispolizeibehörde Kleve unter anderem zu "Sicherheit durch Sichtbarkeit" in der dunklen Jahreszeit.

Für das Frühstück ist ein Beitrag von 2,50 Euro zu entrichten, der Vortrag ist kostenlos. Eine Mitgliedschaft in der Awo ist nicht nötig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Awo-Frühstück in Weeze mit Tipps zur Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.