| 19.08 Uhr

Geldern
Bauhof rettet sechs süße Entchen

Geldern: Bauhof rettet sechs süße Entchen
Die Mini-Enten wurden in eine nahe Tierarztpraxis gebracht, wo sie erst mal versorgt wurden. FOTO: luk
Geldern. Diese kleine Geschichte ist traurig. Weil sieben kleine Enten in einem Sandfang im Gelderner Ortsteil Veert sterben mussten. Doch sie ist auch schön: Weil der dortige Bauhof immerhin sechs der Tierchen retten konnte. 

Da sage noch mal einer, die Mitarbeiter von Städten und Gemeinden legen ab Freitagmittag kollektiv die Füße hoch! Dass es auch anders geht, zeigte der Bauhof der Stadt Geldern am Niederrhein. Die Männer in den orangen Latzhosen wurden nämlich am  Nachmittag in den Ortsteil Veert gerufen. Eine Passantin, die mit ihrem Hund spazieren ging,  hatte sie laut Stadtsprecher Herbert van Stephoudt verständigt. "Leider waren schon einige Tiere gestorben", schreibt die junge Frau bei Facebook.

Doch da die Männer vom Bauhof bereits zehn Minuten später am "Tatort" eintrafen, konnten noch sechs süße Entchen per Kescher aus dem Kanal gerettet werden. Sie waren offenbar durch den Rost gefallen, der Menschen und (größere) Tiere vor dem Hinunterfallen schützt. Die Mini-Enten wurden in eine nahe Tierarztpraxis gebracht, wo sie erst mal versorgt wurden.

Bereits am späteren Nachmittag traten dann die sechs geretteten Vögelchen ihren Weg in die Tierauffangstation in Weeze an. Dort sollen sie sich erst mal von ihrem Schreck erholen.

(luk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Bauhof rettet sechs süße Entchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.