| 00.00 Uhr

Issum
Besenbinder im His-Törchen

Issum. Rudi Kaenders kommt am 20. August ins kleine Issumer Museum.

Im Issumer Museum His-Törchen, Herrlichkeit 7-9, ist noch bis 19. November die Ausstellung "Leben und Arbeiten um 1900 in Issum" zu sehen. Die Besucher können am Beispiel einer typischen Issumer Weberfamilie mit sechs Kindern und den Großeltern miterleben, welche schweren Arbeiten am Webstuhl, beim Besenbinden und in der Küche vollbracht werden mussten. In einem weiteren Bereich des His-Törchens werden Büsten mit historischer Kleidung der verschiedensten Berufe aus Issum mit den entsprechenden Exponaten gezeigt.

Am Sonntag, 20. August, zeigt Besenbinder Rudi Kaenders von der Bönninghardt zwischen 15 und 17 Uhr den Besuchern im His-Törchen, wie Hei-Besen aus Ginster und Birkenreisig angefertigt werden.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind Dienstag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 und 14 bis 15.30 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie Sonntag von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung. Der Eintritt ist kostenlos

Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Gemeinde Issum, Herrlichkeit 7 - 9, Telefon 02835 1024, E-Mail: touristik@issum.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Besenbinder im His-Törchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.