| 00.00 Uhr

Geldern
Beste Stimmung beim Veerter Brunnenfest

Geldern: Beste Stimmung beim Veerter Brunnenfest
Hoch die Gläser. Am Wochenende ließen es sich die Veerter rund um den Martinsbrunnen gut gehen. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Der Heimat- und Verschönerungsverein hatte zum Martinsbrunnen eingeladen. Zum zehnten Mal trafen sich die Menschen im Ortskern. Einen Abend lang wurde geklönt, getanzt, getrunken und gegessen. Ein gelungenes Fest. Von Anne Klatt

Vergangenen Samstag konnten die Veerter ein Jubiläum feiern: bereits zum zehnten Mal hatte der Heimat- und Verschönerungsverein das Brunnenfest um den Martinsbrunnen im Ortskern organisiert. Ursprünglich als Feier zum 700-jährigen Bestehen des Ortes initiiert, ist das jährliche Treffen um den Brunnen zur Tradition geworden.

Auch dieses Jahr hatten die Vereinsmitglieder der Abteilung der Dorfverschönerung entlang der Veerter Dorfstraße mit verschiedenen Getränkepavillons, Reibekuchen und Grillgut den Grundstein für ein gelungenes Fest gelegt. "Ich denke, wir haben alles getan, um Ihnen einen schönen Abend zu bereiten!", versicherte Josef Dicks, Vorsitzender des Heimatvereins, den Besuchern bei der Begrüßung.

Auch Franz-Josef Spolders, Pressesprecher des Vereins, freute sich auf den Abend: "Dadurch, dass das Fest mitten im Ort ist, hat niemand lange Wege." Und tatsächlich: das Gelände rund um den Brunnen füllte sich am frühen Abend schnell mit gut gelaunten Veertern. Fallschirm und Lichterketten verbreiteten eine gemütliche Atmosphäre. Während die Erwachsenen in geselliger Runde plauderten sorgte Mark Ledwig alias "Mister Green Balloons" für leuchtende Kinderaugen, als er kunstvoll eine fantasievolle Ballonfigur nach der anderen für die Kleinen herbeiknotete.

Eine Überraschung hatte am Abend auch der Veerter Dartclub "DC Black Fly's" vorbereitet. Im Rahmen ihres jährlichen Drachenpokals konnten die Dartsportler durch eine Tombola 2600 Euro sammeln, die sie der Aktion "Veerter Kinder und Familien in Not" spendeten. Der Präsident des Dartclubs, Rainer Voss, nutzte die Gelegenheit der offiziellen Übergabe um die Veerter zur Mithilfe zu animieren. "Ich bin dankbar für die Gelegenheit, diese Aktion die wir seit Jahren unterstützen mal in den Vordergrund zu bringen." Nach der Übergabe des Spendenschecks von den "Black Fly's" an Pastoralreferentin Monika Eyll-Naton und Gisela Jonkmanns von der Caritas wurde es Zeit zum Tanzen, denn die Kevelaererin Monika Voss stimmte das erste Lied an. Die Sängerin, die bereits zum vierten Mal beim Brunnenfest zu Gast war, fand lobende Worte für die Veerter. "Man erkennt hier einfach die Dorfgemeinschaft, alle sind mit guter Laune dabei und lassen sich durch nichts vom Feiern abbringen, erst recht nicht durch das Wetter!" Den ganzen Abend sorgte die Powerfrau aus Kevelaer mit Schlagern, Evergreens und allerlei bekannten Partyliedern dafür, dass die Veerter auf ihrer Dorftstraße das Tanzbein schwingen konnten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Beste Stimmung beim Veerter Brunnenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.