| 00.00 Uhr

Geldern
Besucherrekord beim Spargelmarkt

Geldern: Besucherrekord beim Spargelmarkt
Und mittendrin: Die bezaubernde Walbecker Spargelprinzessin Christiane II. (Cürvers) nebst Spargelgrenadier Heinz Josef Heyer. FOTO: Heinz Spütz
Geldern. Es waren am Sonntag so viele Besucher vor Ort, dass man manches Mal gar nicht weiter kam. Kein Wunder bei dem breitgefächerten Angebot und dem großangelegten Spargelzug mit knapp 30 Gruppen. Von Christoph Kellerbach

Bei bestem Frühlingswetter tummelten sich ganze Besuchermassen in der Hochburg des weißen Goldes. Der Spargel- und Handwerkermarkt ist ja immer sehr gut besucht, aber dieses Jahr stellte er am Sonntag einen Besucherrekord auf. Tausende von neugierigen Gästen aus Nah und Fern waren vor Ort, um sich das vielseitige Angebot und natürlich den prunkvollen Spargelzug anzusehen.

Bei den Standläden gab es zum Beispiel "Schönes aus Ton für Haus und Garten" von Marlies Schulmeyer aus Issum, genauso wie "Teddys mit Herz - Unikate nach eigenem Design" von Marga Jentges aus Pont. Bei den liebevoll gestalteten Mitbringseln und Dekorationen "hatte man eine richtig tolle Auswahl", lobte Matthias Brenner aus Kamp-Lintfort. Es gab darüber hinaus noch viele Blumen aus der Region und natürlich den feinsten Spargel Deutschlands, frisch von den Höfen der Bauern vor Ort. Aber auch das weitere kulinarische Angebot war wieder ausgezeichnet. Deftig-leckere Würstchen und Co. hatte wie immer Walbecks Fleischer Fachgeschäft "Brauwers" zu bieten, und wer lieber etwas Süßes wollte, für den führte kein Weg am "Poffertjesbäcker" Jochen van de Ven vorbei, dessen Spezialitäten vom Spargel- und Handwerkermarkt nicht mehr wegzudenken sind.

Um 15 Uhr tauchte schließlich in der Mitte des Dorfes der große Umzug auf, der aus knapp 30 Wagen- und Fußgruppen bestand. An seiner Spitze fuhr traditionell der "Unimog" der Feuerwehr Walbeck und dahinter liefen die Kinder des vierten Schuljahres der St.-Luzia-Grundschule. Deren Fahrräder, wie auch der gesamte Dorfplatz, waren mit blau-gelben Farben festlich geschmückt. Wie immer waren viele offizielle Amts- und Würdenträger bei dem großangelegten Event vertreten. Die Bürgermeister und stellvertretenden Bürgermeister der Städte Geldern, Straelen und natürlich Walbeck gaben sich ebenso die Ehren wie die Pastöre der Kirchengemeinden.

In einem Festwagen fuhren zudem Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Landrat Wolfgang Spreen mit. Ob es jetzt Straelens Blumenmädchen oder Vertreter des Rheinischen Landwirtschaftsverbandes waren, ehemalige Spargelprinzessinnen oder Landtagsmitglied Margret Voßeler: Alles, was Rang und Namen hatte in der Region, war mit dabei.

Bands wie die "Zuutjesans" aus den Niederlanden, die Drei-Mann-Musikkapelle Gietmann, Deutschlands beliebteste Tolkien-Band "Faelend", der Kirchenchor und das Trommlercorps sowie der örtliche Musikverein sorgten mit ihren Tönen für gute Laune. Ebenfalls mit dabei waren die "fegenden Frauen" des Walbecker Schmugglerspektakels sowie eine Reiterformation vom Bosserhof. Und natürlich präsentierten sich auch die verschiedenen Spargelhöfe mit aufwändigen Wagen und Fußgruppen von ihrer besten Seite.

Der absolute Höhepunkt des Zuges war selbstverständlich der Auftritt von Christiane II. (Cürvers), der diesjährigen Spargelprinzessin. Sie fuhr zusammen mit Spargelgrenadier Heinz Josef Heyer und in der Begleitung ihres Vaters auf einem edel gestalteten Wagen. Die ausgebildete Reisespezialistin Cürvers hatte im Monat zuvor bereits kräftig geworben für Walbeck und vielleicht waren ja auch deshalb am Sonntag so viele Besucher vor Ort, um bei der prächtigen Traditionsfeier dabei zu sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Besucherrekord beim Spargelmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.