| 00.00 Uhr

Straelen
Beteiligung an der "Markt Rose" in Straelen möglich

Straelen. Politisch wurde dass Vorhaben intensiv diskutiert. Jetzt wird das von der Firma Tecklenburg geplante Wohn- und Geschäftshaus in Straelen realisiert. "Markt Rose" heißt das Projekt zwischen Gelderner Straße und de-Cabanes-Straße. In viergeschossiger Bauweise entstehen 20 Eigentumswohnungen, die zwischen 50 und 100 Quadratmeter groß sein werden. Im Erdgeschoss wird es zudem zwei Gewerbeflächen mit insgesamt mehr als 400 Quadratmetern Nutzfläche und zudem acht Stellplätze geben.

Hilfe bei der Realisierung erhält das Straelener Unternehmen von Zinsland, einer Hamburger Crowdinvesting-Plattform. Mit der "Markt Rose" geht sie insgesamt das elfte und in NRW ihr achtes Projekt an. Die Fundingsumme beläuft sich auf 700.000 Euro. Anleger haben die Möglichkeit, ab einem Betrag von 500 Euro zu investieren. Zinsland verspricht eine Verzinsung von sieben Prozent bei einer Projektlaufzeit von 18 Monaten. Sie weist auf ihrer Internetseite laut Paragraf 12 Absatz 2 des Vermögensanlagengesetz aber auch darauf hin, dass der Erwerb dieser Vermögensanlage mit erheblichen Risiken verbunden sei und zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen könne. Das Ende der Fundingphase ist am 27. Oktober. Bis gestern war eine Summe von 617.600 Euro erreicht.

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es auf der Seite www.zinsland.de.

(kla)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Beteiligung an der "Markt Rose" in Straelen möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.