| 00.00 Uhr

Geldern
Betrüger in Geldern unterwegs

Geldern. Erbost über die Dreistigkeit eines Betrüger-Pärchens meldete sich jetzt Manuela Jucknat in der Redaktion. "Bei meiner Tochter in Geldern waren ein Mann und eine Frau an der Haustüre, die vorgaben, im Namen der Telekom Kunden werben zu wollen", so die Kevelaererin.

Doch als die Ganoven dann noch erklärten, dass sie auch bei Vermittlung von Kombipakteten für Strom und Gas behilflich sein könnten, war schnell klar, dass es sich nicht um echte Werber handeln konnte. Folgerichtig alarmierte Manuela Jucknat die Polizei, nachdem ihre Tochter ihr von dem seltsamen Erlebnis an der Haustüre erzählt hatte.

Eine Zivilstreife ist daraufhin auch am Westwall und den umliegenden Straßen auf Beobachtung gewesen, heißt es aus der Pressestelle der Polizei in Kleve. Doch offenbar wurden keine verdächtigen Pärchen gesichtet, zu denen der Verdacht gepasst hätte.

Seriöse Werber wie beispielsweise von den Gelderner Stadtwerken kündigen sich in der Regel für Besuche bei Nicht-Kunden an, so Unternehmenssprecher Roger Bruns. Außerdem verfügen sie über einen entsprechenden Ausweis und tragen Polo-Shirts mit Stadtwerke-Logo. Bruns: "Am sichersten ist es, beim leichtesten Zweifel immer den vermeintlichen Auftraggeber aufrufen und nachfragen, ob alles seine Richtigkeit hat."

(luk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Betrüger in Geldern unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.