| 00.00 Uhr

Geldern
Betrunkene Autofahrer sollen Rennen gefahren sein

Geldern. Ein 35-jähriger Mann aus Geldern hat am Samstag gegen 17.30 Uhr an der Beerenbrouckstraße die Kontrolle über seinen Mercedes ML400 verloren. In einer Rechtskurve in Fahrtrichtung Geldern kam der Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der Fahrer blieb unverletzt. Der Mercedes und der Baum wurden stark beschädigt. An der Unfallstelle ist die Geschwindigkeit wegen Rollsplitt zurzeit auf 50 Stundenkilometer reduziert.

Hintergrund des Unfalls könnte ein illegales Autorennen sein. Zeugen hatten davor beobachtet, wie sich der 35-Jährige offenbar mit einem BMW-Fahrer ein Wettfahren lieferte. Bei einem Überholvorgang hätten beide einen anderen Autofahrer gefährdet, berichteten die Zeugen. Der BMW-Fahrer, ein 34-Jähriger aus Geldern, hielt später an der Unfallstelle an und wäre dabei beinahe mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Traktor zusammengestoßen. Die Polizei stellte fest, dass beide Fahrer alkoholisiert waren. Sie wurden in Gewahrsam genommen, Fahrzeuge und Führerscheine wurden sichergestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Betrunkene Autofahrer sollen Rennen gefahren sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.