| 00.00 Uhr

Geldern
Bewohner von Mittelerde für einen Tag

Geldern: Bewohner von Mittelerde für einen Tag
Friesenteams von Birgit van Wershofens "Nazgul"-Reitern sind beim Musikvideodreh der Band "Faelend" dabei. FOTO: Elke Reinders
Geldern. Die Band "Faelend" dreht am 20. Februar für ihren Song "Ninielle" ein Video auf Schloss Walbeck. Statisten können mitmachen und sich für diesen Tag bewerben. Die Darsteller singen auch den Chorus in "elbischer" Sprache.

Die Popgruppe "Faelend" beginnt am Samstag, 20. Februar, um 10 Uhr am Schloss Walbeck mit den Dreharbeiten des Musikvideos für ihren neuen Song "Ninielle". Dafür sucht sie kostümierte Darsteller aus dem Fantasy- und Mittelalterbereich, die gerne mitspielen würden. Für den Dreh angemeldet haben sich bereits "Herr der Ringe"- und Mittelalterfans aus ganz Deutschland und den Niederlanden. Auch das Friesenteam Rheingold unter der Leitung von Birgit van Wershofen aus Moers mit ihren wunderschönen Pferden, die unter anderem bereits auf den Tolkien-Tagen in Pont als gesichtslose "Nazgul"-Reiter aufgetreten sind, werden beim Dreh mitwirken.

Im Januar 2015 waren Frank Stienen, Monika Stienen und Ben Paderna von "Faelend" im Gelderner Wasserturm. FOTO: Frank Schmidt

Schauspielerische Erfahrung seitens der Teilnehmer ist willkommen, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Gesucht werden Elben, Hobbits, Zwerge, Ents, mittelalterliche und mittelirdische Menschen, Zauberer, Orks und andere Phantasiegestalten und Charaktere aus den Bereichen Herr der Ringe, LARP und Cosplay, die am Drehtag fertig gestylt auf Schloss Walbeck erscheinen.

Der Song "Ninielle" (Tränenmädchen) handelt von J.R.R. Tolkiens tragischster Liebesgeschichte, der Erzählung von Nienor und Túrin aus dem Buch "The Children of Húrin". "Der dort erwähnte Drache Glaurung wird ebenfalls bei uns mitspielen", erklärt Frank Stienen, neben Monika Stienen und Ben Paderna einer der drei Mitbegründer der ungewöhnlichen Gruppe, "dieser wird allerdings künstlerisch umgesetzt werden, da sich bislang noch nicht so viele passende, bösartige Drachen bei uns gemeldet haben."

Die Statisten werden einen feierlichen, symbolischen Trauerzug der Fantasiegestalten durch den winterlichen Wald darstellen, der von einer Gruppe von Reitern angeführt und begleitet wird. Gesucht werden außerdem ein junger, mittelalterlich gekleideter "Ritter" (Túrin) zwischen 16 und 20 Jahren und eine Gruppe von vier kräftigen, schwarz gekleideten Männern, die über die ganze Strecke des Trauerzuges eine Bahre mit einem Mädchen tragen sollen. Der Weg ist etwa 1,5 Kilometer lang und wird an diesem Tag wahrscheinlich zwei Mal zurückgelegt werden. Die Dreharbeiten werden, inklusive einer Mittagspause, höchstwahrscheinlich bis zum Einbruch der Dunkelheit gegen 17.30 Uhr dauern. Die Teilnehmer sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen und einen kleinen Imbiss mitbringen.

Bei Regen oder Glatteis kann unter anderem wegen der Rutschgefahr für Pferde und Reiter, die den Zug begleiten werden, nicht gedreht werden. In diesem Fall behält "Faelend" sich vor, die Veranstaltung spätestens am Tag vorher abzusagen und nach einem zeitnahen, neuen Termin zu suchen. Alle Interessierten sollten sich am Freitag, 19. Februar, über die Website www.faelend.de oder über facebook.com/faelend informieren, ob die Veranstaltung stattfinden wird. Sollte wetterbedingt abgesagt werden, findet der Dreh auf jeden Fall an einem anderen, zeitnahen Termin statt, denn die geplante Veröffentlichung der Single und des dazugehörigen Musikvideos von "Ninielle" terminiert die Gruppe auf Freitag, 20. Mai, pünktlich zur Eröffnungsfeier des Tolkien-Tags 2016 auf Schloss Walbeck, bei der "Faelend" ab 20 Uhr ein Live-Konzert spielen werden.

Der Musikvideodreh gibt allen Teilnehmern die Gelegenheit, ihre tolle Gewandung auch einmal außerhalb der großen Festivals in einem professionellen, filmischen Rahmen präsentieren zu können. Alle Interessierten schreiben bitte eine kurze E-Mail an die Adresse faelend@faelend.de und bekommen dann auf diesem Weg einen Ausschnitt des Songs und des dazugehörigen "elbischen" Songtexts zugeschickt. Interessenten sollten den Chorus anhören und auswendig lernen. Es ist geplant, dass die Darsteller des Trauerzugs den Chorus während des Trauerzuges mitsingen. "Faelend" bitten um Diskretion, da der Song "Ninielle" zum gleichnamigen neuen, noch unveröffentlichten Album gehört, das gerade im Tonstudio Keusgen in Haldern und bei Tonmischungen Griesbeck in Bocholt produziert wird und Mitte des Jahres erscheinen soll.

www.reiterferien-schloss-walbeck.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Bewohner von Mittelerde für einen Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.