| 00.00 Uhr

Ballonflug
Blick auf Geldern aus dem Weltall

Geldern. Mit viel Spannung war der Start des Helium-Ballons von Geldern Richtung All erwartet worden. Wie berichtet, hatte Physiklehrer Michael Berghoff vom Lise-Meitner-Gymnasium zusammen mit seinen Schülern einen Ballon konstruiert, der mehr als 40.000 Meter in die Höhe stieg. Jetzt liegen die Fotos vor, die die Kamera schoss. Zu sehen sind die Sonne und die Krümmung der Erde, was denn auch der wissenschaftliche Beweis dafür wäre, dass die Erde eine Kugel ist. Der Ballon war in 40 Kilometer Höhe geplatzt und die Kamera mit einem Fallschirm zurück zur Erde gesegelt. In St. Goarshausen an der Loreley hatte der Lehrer sie wiedergefunden. Foto: Lise-Meitner-Gymnasium

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ballonflug: Blick auf Geldern aus dem Weltall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.