| 10.12 Uhr

Brand in Wachtendonk
Erntehelfer vor Feuer auf Bauernhof gerettet

Erntehelfer nach Brand auf Bauernhof gerettet
Erntehelfer nach Brand auf Bauernhof gerettet FOTO: Jungmann
Wachtendonk. Ein Feuer hat in der Nacht zu Freitag einen Großeinsatz in Wachtendonk ausgelöst. Ein Wohnhaus auf einem landwirtschaftlichen Anwesen stand in Flammen. Die Einsatzkräfte mussten mehrere Menschen retten.

Gegen 0.55 Uhr ging der Notruf bei den Rettungskräften im Kreis Kleve ein. Der Dachstuhl eines Bauernhauses in Wachtendonk-Wankum stand in Flammen.  Das Feuer war dort in einer Obergeschoßwohnung ausgebrochen und breitete sich auf ein Nebenwohnhaus sowie eine an der Rückseite angebauten Stallung aus. 

Die Feuerwehren aus Viersen, Wachtendonk und Straelen rückten aus und retteten vor Ort 15 polnische Erntehelfer, die in dem Brandhaus untergebracht waren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Allerdings gestalteten sich die anschließenden Löscharbeiten schwierig. Stürmischer Wind fachte die Flammen immer wieder an, sodass der Brand erst um 5.40 Uhr am Freitagmorgen gelöscht war. Der Gebäudekomplex brannte vollständig nieder.

Da sich im Gebäude immer noch Brandnester befanden, stellte die Feuerwehr auch am Freitagvormittag noch eine Brandwache ab. Das Ordnungsamt der Gemeinde Wachtendonk kümmerte sich um die Unterbringung der Bewohner.

Die Brandursache steht bislang noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und beschlagnahmte den Brandort.

(cbo)