| 00.00 Uhr

Kerken
Breites Programm im Haus Lawaczeck

Kerken: Breites Programm im Haus Lawaczeck
Till Reiners hat seinen Auftritt im Haus Lawaczeck am 4. September. Von ihm ist Kapitalismus-Kritik zu erwarten. FOTO: Archiv
Kerken. Mit sieben Terminen bietet der Historische Verein in diesem Jahr große Vielfalt. Von politischem Kabarett über brasilianische Musik bis zu Lesungen über Rock'n'Roll und Wirtschaftswunder ist alles dabei. Von Christoph Kellerbach

Auch in 2016 ist das Jahresprogramm des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend im Haus Lawaczeck eine der kulturellen Speerspitzen im Kreis. Mit sieben von Grund auf unterschiedlichen Themengebieten wird eine Verbindung geschlagen zwischen der Vergangenheit und dem Heute sowie zwischen den jungen und erwachsenen Besuchern. Dabei startete das Programm bereits am 30. Januar mit einem Vortrag über "Geldrische Heraldik in Vergangenheit und Gegenwart" von Professor Rolf Nagel.

Weiter geht es am Sonntag, 17. April, um 11 Uhr mit einer Matinee der Bilanz-Theatergruppe-Moers, die bereits in den vergangenen zwei Jahren sehr erfolgreich vor Ort aufgetreten sind. Dieses Mal präsentieren sie "Lieder und Gedichte zum Frühling".

Wer seinerseits das Haus Lawaczeck mal von oben bis unten durchstöbern möchte, der hat einmal mehr beim Webermarktfest am Sonntag, 22. Mai, die Chance auf eine Führung ab 15 Uhr, während beim Markt selbst bereits ab 10 Uhr ein großer Bücherflohmarkt auf alle interessierten Leser wartet. Zusätzlich können an diesem Tag im Haus zahlreiche Stiche besichtigt werden, die zuletzt in einem Nachlass entdeckt wurden.

Der Niederländer Roelof Posthumus spielt mit zwei Kollegen am Sonntag, 5. Juni, ein "Jazz Concert". Die seit vielen Jahren beliebte Swing-Band ist oft mit unterschiedlicher Besetzung unterwegs und will als Drei-Mann-Unterhaltungsorkan ab 11 Uhr die Gäste zum Mitschwingen bringen.

Vergangenheitsbewältigung ist unter dem Titel "Rock'n'Roll und Wirtschaftswunder" am 26. Juni sowie am 2. und 3. Juli das Thema des Projektkurses Geschichte der Q1 des Lise-Meitner-Gymnasiums. Jeweils ab 11 und 17 Uhr wird so zum dritten Mal die Kooperation zwischen der Schule und Haus Lawaczeck abgehalten, die bislang immer auf sehr positive Resonanz bei den Besuchern gestoßen ist.

Ätzende Kapitalismus-Kritik wird schließlich am Sonntag, 4. September, von Till Reiners serviert, der ab 11 Uhr sein Kabarett-Programm "Auktion Mensch" präsentiert. Cleverer Witz in Kombination mit bösen Pointen ist garantiert. Fast schon als Kontrast gibt es am Sonntag, 25. September, ab 11 Uhr "Chará" mit ihrer "Música do Brasil". Die mit vier Leuten besetzte Band macht instrumentelle brasilianische Musik, die zum Schwelgen einlädt.

Der letzte Termin des Jahres findet dann gleich zweimal statt: An den Sonntagen 6. und 13. November um jeweils 11 und 17 Uhr, präsentieren die Lehrerinnen Elvira Küster und Anne Rehsöft von der Marienschule in Nieukerk die Entstehung ihres Kinderbuches "Der kleine Marsmensch, das Weihnachtsfest und die Schule". Kinder und ihre Eltern sind eingeladen.

Anmeldungen, Kontakt und Kartenvorverkauf sind ab sofort möglich. Entweder bei Ingrid und Hans-Josef Büschkes unter Telefon 02833 2523 oder beim Gemeindearchiv Kerken unter Telefon 02833 2024. Das Veranstaltungsprogramm des Historischen Vereins für Geldern und Umgegend ist dabei "nicht nur etwas für die Mitglieder, sondern natürlich sind hier auch alle anderen Menschen gerne gesehen", so Gottfried Olie, Pressesprecher des Vereins. "Und vielleicht verspürt dann ja doch der eine oder andere die Lust, in den 'Historischen Verein' einzutreten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Breites Programm im Haus Lawaczeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.