| 00.00 Uhr

Kerken
Brennende Tiefkühltruhe legt Edeka-Markt lahm

Kerken: Brennende Tiefkühltruhe legt Edeka-Markt lahm
Diese brennende Tiefkühltruhe sorgte für jede Menge Rauch. FOTO: Edeka Brüggemeier
Kerken. Der Edeka-Markt in Nieukerk war gestern Morgen Einsatzort der Feuerwehr. Um 4.14 Uhr wurden die Löschzüge der Feuerwehr Nieukerk, Winternam und Aldekerk wegen einer unklaren Rauchentwicklung zum Einsatz gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte sei tatsächlich das komplette Gebäude verraucht gewesen, erklärt Oliver Käfer, der Chef der Feuerwehr Kerken. Mit Hilfe von Wärmebildkameras wurde der Brandherd ausfindig gemacht, eine Tiefkühltruhe. Kuriosum: Die Feuerwehr brauchte kein Wasser einsetzen.

Denn offensichtlich hatte das geschmolzene Eis aus der Tiefkühltruhe den Brand schon gelöscht. "Die Brandursache wird noch festgestellt, es ist aber wohl von einem technischen Defekt auszugehen", sagt Michael Terhoeven, Pressesprecher von Edeka Brüggemeier. Zur Zeit des Brandes war zum Glück noch keiner im Markt. Durch die extreme Rauchentwicklung hat sich eine feine Schicht Rußpartikel im gesamten Markt verteilt. "Böden, Decken, Wände müssen von einer Spezialfirma gereinigt werden", erklärt Terhoeven das weitere Vorgehen.

Die Spezialfirma kommt heute raus, dann erst können konkrete Angaben gemacht werden, wie lange der Edeka-Markt in Nieukerk geschlossen bleiben muss. Die komplette Ware müsse raus. Einzig überschaubar sei bisher der Wert der kaputten Tiefkühltruhe, sagt Terhoeven. Die Folgekosten lassen sich noch nicht beziffern.

(bimo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Brennende Tiefkühltruhe legt Edeka-Markt lahm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.