| 00.00 Uhr

Kerken
BVK greift Tempowünsche für B 9 auf

Kerken: BVK greift Tempowünsche für B 9 auf
Diese Aldekerker Bürger wollen, dass auf einem 600 Meter langen Teilstück auf der Bundesstraße 9 künftig Tempo 50 gilt. Die BVK meint, dass dieses Ansinnen geprüft werden sollte. FOTO: Stoffels
Kerken. Bürger als Aldekerk halten auf einem Teilstück die Geschwindigkeitssenkung auf 50 Kilometer pro Stunde für notwendig. Thema am 12. Juli im Gemeinderat. Politiker wollen auch andere Punkte behandelt wissen. Von Michael Klatt

In ihrem Bemühen, auf einem Teilstück der Bundesstraße 9 das Tempo von 70 auf 50 zu senken, bekommen Aldekerker Bürger jetzt Unterstützung von der BVK. In einem Schreiben an Bürgermeister Dirk Möcking fordert die Fraktion, das Thema im nächsten Ausschuss oder im nächsten Rat zu behandeln. Die Verwaltung soll Gespräche mit dem Kreis Kleve aufnehmen, um die Verkehrssituation auf der B 9 zu überprüfen. Damit bezieht sich die BVK auf die Berichterstattung im "Bürgermonitor" der Rheinischen Post.

Dort hatten Anwohner die Lage als kritisch für an der Ampel wartende Fußgänger und Radfahrer dargestellt. Für Erwachsene und erst recht für Kinder sei die Situation bedrohlich, nicht zuletzt durch die Sogwirkung vorbeifahrender Lastwagen. Die Bürger erhoffen sich eine Verbesserung durch niedrigere Geschwindigkeiten auf einem rund 600 Meter langen Teilstück zwischen dem Autohaus Karth an der Rheinstraße und der Aral-Tankstelle an der B 9.

Dabei lassen sie sich von einem ersten erfolglosen Vorstoß nicht entmutigen. Das Straßenverkehrsamt in Kleve, so wurde aus seiner Antwort auf ein entsprechendes Anschreiben deutlich, sieht die Sicherheit durch die geltende Höchstgeschwindigkeit von 70 gewährleistet. Für Fußgänger gebe es gesicherte Querungsmöglichkeiten an den Ampeln. Auch die Sogwirkung durch Lkw ändert nichts an der Einschätzung.

Die BVK verweist, wie auch die Anwohner, auf eine auf der B 9 geltende Geschwindigkeitsbegrenzung in der Ortschaft Rahm und der Stadt Kevelaer. Auch der in Kevelaer vorhandene Kreisverkehr trage deutlich zu einer Reduzierung und Entschleunigung des Verkehrs bei. Die Anwohner machten auch auf die gestiegene Anzahl von Verkehrsunfällen aufmerksam (auch an der Ampel am Lebensmittelgeschäft) und stellten die Frage, ob es erst einen tödlichen Verkehrsunfall geben müsse.

Die Fraktion geht mit ihrem Antrag sogar noch ein Stück weiter. Im Berufsverkehr kann man laut BVK beobachten, dass sich der Verkehr bis in die Ortschaft Rahm zurückstaut. Ebenfalls staue sich der Verkehr auf der L 362 von Richtung Kempen auf die B 9. Anwohner haben den Eindruck, dass seit der Einführung der Lkw-Maut der Verkehr zugenommen habe. Eine Möglichkeit könnte ein Kreisverkehr an dieser Stelle sein.

Die BVK bittet den Kerkener Bürgermeister, Gespräche mit den zuständigen Stellen beim Kreis Kleve aufzunehmen, um zu prüfen, wie man den Verkehr auf dem B-9-Teilstück von Rahm bis zur Aral-Tankstelle optimieren kann.

Wie Bürgermeister Dirk Möcking gestern mitteilte, steht das Thema in der Ratssitzung am 12. Juli auf der Tagesordnung. Dort werde entschieden, wie die Gemeinde weiter vorgehen soll.

"Es wird nicht einfach", beurteilt Kerkens Verwaltungschef die Erfolgsaussichten für das Ansinnen der Bürger eher skeptisch. Die Situation auf der B 9 in Aldekerk ist aus seiner Sicht nicht vergleichbar mit der Ortsdurchfahrt in Rahm und mit dem B-510-Teilstück in Aldekerk, wo jeweils eine Höchstgeschwindigkeit von 50 gilt. In Rahm reiche die Wohnbebauung rechts und links direkt an die Straße, Gleiches gelte für die Rheurdter Straße. Bei dem zur Rede stehenden Teilstück "nehme ich das so nicht wahr", so Möcking. Hier verlaufe die Bundesstraße ganz klar außerhalb der Ortschaft. Es könnte normalerweise in solchen Fällen eine Höchstgeschwindigkeit von 100 gelten. Ein Aufstellen von Ortseingangsschildern könne nicht nach Gutdünken erfolgen, sondern müsse sich nach den klaren Vorgaben der Straßenverkehrsordnung richten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: BVK greift Tempowünsche für B 9 auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.