| 00.00 Uhr

Geldern
Christiane Cürvers ist neue Spargelprinzessin

Geldern: Christiane Cürvers ist neue Spargelprinzessin
Spargelprinzessin Christiane II. mit Spargelgrenadier Hermann-Josef Heyer bei der Vorstellung. FOTO: Seybert
Geldern. Die 24 Jahre alte Reiseverkehrsfrau repräsentiert bis zum Johannistag am 24. Juni das weiße Gold von Walbeck. Mit einem PR-Video hat sie überzeugt, ihre kulinarische Spezialität ist der Spargelflammkuchen. Von Christoph Kellerbach

Die Saison 2016 ist da und am Wochenende erwarten die Gaststätten regen Besuch, weil sich wie immer viele Spargel-Genießer auf das exzellente weiße Gold aus dem Anbaugebiet freuen. Kein Wunder, denn schließlich gibt es hier die wohl beste Asparagus-Qualität in ganz Deutschland. Und zum 17. Mal in Folge ist eine bezaubernde Spargelprinzessin die Schutzpatronin. Diese verbindet nicht nur durch ihr Engagement und ihre Anwesenheit all die Termine während der Saison, sondern repräsentiert auch gleich das Dorf und die Region an sich.

Bei der Pressekonferenz zur Saisoneröffnung 2016 in der Steprather Mühle stellte sich die Prinzessin vor: Ihr Name ist Christiane Cürvers. Sie ist 24 Jahre alt und wuchs in Walbeck auf, wo sie momentan auch wohnt. Sie ist eine ausgebildete Reisespezialistin für die Länder Kanada und USA bei dem Reiseveranstalter "erlebe-fernreisen" in Weeze. Sie war bereits einige Zeit als "Aida-Scout" tätig, reiste zu den Rocky Mountains und nach San Francisco. Dabei findet sie es "schön, viel zu sehen, aber noch schöner, wieder nach Hause zu kommen".

Ihre Erfahrungen bezüglich der Reisewerbung nutze sie direkt in der Form, dass sie bei einem "Imagefilm" für die Saison 2016 mitmachte. Das Heimatvideo präsentiert Christiane Cürvers, die mit dem Fahrrad die verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Spargeldorfes abfährt. Von der Kirche über die beiden Mühlen bis hin zum Schloss. Natürlich wird in dem Video, zu sehen auf www.spargelprinzessin.de, auch das weiße Gold und dessen Wichtigkeit für den Ort und die Anbauregion in den Fokus gerückt. Die 17. Prinzessin wird während ihrer Regentschaft noch weitere PR-Aktionen durchführen, wie etwa im Zug nach Düsseldorf kleinere Leckereien verteilen, um auf die Attraktivität Walbecks hinzuweisen.

Aber neben einem durchdachten Marketing-Konzept liegt ihr natürlich auch der Spargel selbst am Herzen: "Die erste Berührung mit dem weißen Gold habe ich meiner Oma Thilde zu verdanken. Alljährlich gibt es die 'Spargelsuppe á la Omi'. Auf diese - natürlich weltbeste Suppe - freue ich mich in der Spargelzeit am meisten", verriet Cürvers in ihrer persönlichen Beschreibung im Saisonheft 2016. Bei der Pressekonferenz führte sie weiter aus, "dass es für mich eine große Ehre ist, Spargelprinzessin und dadurch nicht nur Walbecks Markenzeichen zu sein, sondern auch das gesamte Dorf zu repräsentieren."

Die Schutzpatroninnen des weißen Goldes präsentieren traditionell jedes Jahr eine kulinarische Besonderheit. Cürvers hat sich für einen Spargelflammkuchen entschieden. Dabei ist sie sich selbst nicht sicher, ob das Ganze schließlich mit Serrano- oder Kochschinken verschönert werden soll. Eine große Portion schwarzer Pfeffer ist aber auf jeden Fall garantiert! Und das passt wiederum richtig gut zur energiegeladenen "Spargelprinzessin Christiane II. Cürvers", die während ihrer Regentschaft auch noch all die offiziellen Termine unterbringen muss: Vom Handwerkermarkt samt Festumzug am Sonntag, 1. Mai, über den Familientag am Sonntag, 12. Juni, bis hin zum Spargel- und Dorffest des Musikvereins am Montag, 18., und Dienstag, 19. Juni. www.spargelprinzessin.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Christiane Cürvers ist neue Spargelprinzessin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.