| 00.00 Uhr

Geldern
Damenvogelschießen in Weeze

Geldern. WEEZE Alle zwei Jahre lädt die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Weeze die Ehefrauen, Partnerinnen und Freundinnen ihrer Mitglieder zum Damenvogelschießstand am Waldhaus Dicks ein. Erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg fand 1973 ein Damenvogelschießen statt. Eingeladen sind immer auch die Schützen, um bei einem kleinen Sonntagsfrühschoppen ihre Favoritinnen anzufeuern. Den Vogel hatte in bewährter Weise Norbert Hermens gefertigt. Geschmückt mit Blumen, wurde er zum Abschuss freigegeben.

Die anwesenden Damen zielten präzise, in immer gleicher Reihenfolge, angeleitet von den Schießmeistern Freddy Schmidt und Georg van Husen. Die Flügel schossen Steffi Bause und Elke Schmidt, die sich damit als Ministerinnen qualifizierten - den Kopf Ina Weyermanns. Mit dem 368. Schuss holte Karin Gorthmanns den Rest des Vogels von der Stange und wurde damit die Königin des Damenthrons.

Die Übergabe der Königskette nahm der stellv. Vorsitzende Wilfried Engbroks vor, die Blumensträuße überreichten die Damen des Vorgängertrios, Königin Ulla Tönnißen mit ihren Ministerinnen Dorothee Hermens und Ina Weyermanns. Bei der neuen Königin Karin Gorthmanns wurde bis in die Abendstunden das gelungene Event gefeiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Damenvogelschießen in Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.