| 00.00 Uhr

Geldern
Das Fotoalbum der Kapellener Narren

Geldern: Das Fotoalbum der Kapellener Narren
2005 regierten Phillip Florian, Prinzessin Kim Ender und Hendrik Lemmen in Kapellen. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Seit 55 Jahren wird in der Ortschaft Straßenkarneval gefeiert. Die Idee stammt aus der Bergarbeitersiedlung an der Barbarastraße. Von Dirk Möwius

Was für ein närrisches Jubiläum: Seit 55 Jahren wird in Kapellen Straßenkarneval gefeiert. Ihren Ursprung hatten die Karnevalszüge 1963 in der Barbarastraße (heute Beethovenstraße), die fast ausschließlich von Bergarbeiterfamilien bewohnt war. Die zündende Idee kam gemeinsam von Oma Maria Jetten, Gerd Jetten, Walter Petzold und Walter Diringer. Sie schnappten sich ihre Kinder, und man zog buntbemalt und bewaffnet mit Pottdeckeln und lautem Trara durch die Straße: einmal hinauf und einmal hinunter. Natürlich ohne die Genehmigung der damaligen Gemeindeverwaltung. Beim zweiten Karnevalszug 1964 zog man sogar mit einem Hund und schon mit Musik bis zum Kloster St. Bernardin. Der dritte Karnevalszug im Jahre 1965 wurde wieder größer.

So wurde der Karnevalszug zur festen Einrichtung im Dorf. Jetzt musste auch ein Kinderprinzenpaar her. 1966 war es Georg Marek mit Ilse Petzold. 1971 nahm der Zug schon offiziellere Formen an. Es wurde zunächst ein Dorfkomitee gegründet, dem Gerd Jetten als Vorsitzender, Theo Brey als Kassierer und Rolf Kayser als Schriftführer angehörten. Nun schlossen sich mehrere Straßenzüge der Karnevalsgemeinschaft an. 1973 erlebte der Narrenzug einen weiteren Aufschwung. Es reihten sich nicht nur Wagen von den Bauernschaften Achterhoek, Geisberg und Zitterhuck ein, auch Musikkapellen aus der nahen Umgebung wurden integriert. Etwas später kam dann auch die Prinzenproklamation, die erst im Saal vom "Kapellener Hof" stattfand und danach, bis zum heutigen Tag, im Bürgersaal. Seit 1979 ist die Kapellener Karnevalsgemeinschaft für Klein und Groß ein eingetragener Verein.

Die Panzerknacker in bester Laune beim Zug im Jahr 2013. FOTO: sey

Besonders engagierte Komiteemitglieder waren Theo Hackstein, Franz Crom, Theo Brey, Rolf Kayser, Hans Bongers und Matthias Timmermann sowie Berthold Aldenpaß. Später waren dann Ortsvorsteher Heinrich Münch sowie Thorsten Crom, Elfi Order, Gertrud Paeßens und Christoph Laakmann mit dabei. Und man kann sagen, dass der heutige Präsident Thorsten Crom mit dem Karneval in Kapellen groß geworden ist.

Im Jubiläumsjahr regiert Prinzessin Judith II. Sie schwang das Narrenzepter schon einmal - 1999 im Alter von zwölf Jahren gemeinsam mit Prinz Michael I. (Alders).

Ein Bild aus dem Jahr 2011 von der Proklamation von Anika I. Gehnen und Kira II. Schmitz. FOTO: Archiv kKG
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Das Fotoalbum der Kapellener Narren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.