| 00.00 Uhr

Geldern
Der Radweg am Meiersteg wird wohl 2018 gebaut

Geldern. Es gibt grünes Licht für den schon länger erwarteten ersten Bauabschnitt des Radweges, der einmal von der B 9 über Vernum nach Hartefeld führen soll. Von der insgesamt 3,2 Kilometer langen Strecke soll zuerst ein Stück am Meiersteg gebaut werden, und zwar zwischen "Kleine Winkelstraße" und "Vernumer Straße" bei Vernum. Dieser Teil ist 1,2 Kilometer lang. "Die Grundstücksverhandlungen für diesen ersten Bauabschnitt sind abgeschlossen", sagte Ruth Keuken, Sprecherin des Kreises Kleve. "Der Start für den ersten Bauabschnitt könnte Mitte 2018 sein" - wenn die Vorbereitungen planmäßig vorangehen. Dazu gehören unter anderem die Ausschreibungen für die Bauarbeiten.

Ursprünglich sollte der Teil des Radweges schon im Jahr 2017 in Angriff genommen werden. Daraus wurde aber nichts, "das ist den langen Grundstücksverhandlungen geschuldet", so Keuken. Und mit den übrigen Vorbereitungen für die Umsetzung beginne man immer erst, wenn bei den Grundstücken alles unter Dach und Fach sei.

Der erste Bauabschnitt liegt quasi auf der Mitte der gesamten geplanten Strecke. Der zweite Abschnitt geht entlang des Woltersweges von Vernum bis Hartefeld, konkret: von der Vernumer Straße bis zur Hartefelder Dorfstraße. "Da laufen die Grundstücksverhandlungen noch", so Ruth Keuken. "Wir hoffen, noch 2018 mit dem Bau beginnen zu können."

Der dritte Bauabschnitt ist der westlichste: Das Reststück am Meiersteg von der "Kleine Winkelstraße" bis zur B 9. Der Kreis Kleve plant, ihn im Jahr 2019 in Angriff zu nehmen. Allerdings wurden dabei noch gar keine Anfänge gemacht, mit den Gesprächen über die nötigen Grundstücke hat man überhaupt noch nicht begonnen.

(szf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Der Radweg am Meiersteg wird wohl 2018 gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.