| 00.00 Uhr

Straelen
Die heiße Show am Schlagzeug

Straelen. Mike Püllen ist als Drummer in ganz Deutschland unterwegs. Schon seit seinem dritten Lebensjahr bearbeitet der Straelener mit den Stöcken Felle und Becken. Zu seinen Effekten bei den Auftritten zählt auch Feuerspucken. Von Michael Klatt

Die Felle und Becken bearbeitet Mike Püllen, seit er denken kann. Nur eines findet er blöd am Schlagzeuger-Dasein: "Man ist der Erste, der aufbaut, und der Letzte, der abbaut." Diesem Ablauf im Bandgefüge muss der Straelener aber schon lange nicht mehr folgen. Er ist als Show-Drummer Alleinunterhalter - mit wachsendem Erfolg.

Als Püllen mit drei Jahren ein "Micky Maus"-Schlagzeug zu Weihnachten geschenkt bekam, war an diese Entwicklung natürlich noch nicht zu denken. Allerdings merkte Mikes Vater, als Keyboarder selber musikalisch aktiv, schnell, dass mehr in dem Jungen steckte und er gefördert werden musste. Das Spielzeuginstrument war bald "zerschlagen" und wurde von einem Kinderschlagzeug abgelöst. An der Musikschule lernte der kleine Mike die Grundlagen. Um danach zwei Jahre beim Trommler- und Fanfarenkorps Straelen die Snare zu schlagen. Als Elfjähriger wechselte er ans Schlagzeug des Musikvereins Walbeck. Als Teenager spielte er drei Jahre in der "A.B.B.A-Rock"-Band gemeinsam mit seinem mittlerweile verstorbenen Vater.

Dann war erst mal Schluss mit Schlagzeug. Für den Jugendlichen wurden eine Zeit lang andere Dinge wichtiger: Feten, Freundinnen und Fußball beim SV Straelen. Doch die Abstinenz in Sachen Taktgeben dauerte nicht allzu lange. Mit 17 saß Mike Püllen wieder am Kit - mit geänderter musikalischer Ausrichtung. "Ich hörte damals zuhause viel House und Electro", erinnert sich der 26-Jährige. Ein Freund brachte die Idee auf, DJ und Drums zu kombinieren. Die Premiere auf der Gelderner Straßenparty 2010 war sofort ein Erfolg - und gab Püllen den Anstoß, die Show-Effekte auszubauen.

Beim nächsten Schritt waren ihm seine beruflichen Fähigkeiten als Fahrzeuglackierer nützlich. Ein altes Auto kam durch ihn zu neuen Ehren, als er es zu einem Schlagzeug umbaute. Dank der Hilfe von Sponsoren entstand ein spektakuläres Teil, das der WDR in einer Gelderner Fabrikhalle filmte und das dem Straelener zur Bewerbung beim RTL-"Supertalent" diente. Drei Lieder trommelte er in zwei Minuten und 40 Sekunden. "Dieter Bohlen fand's gut", erzählt der Schlagzeuger. Ins Fernsehen schaffte es der Auftritt aus ihm schleierhaften Gründen nicht, doch dafür ins Internet. Und das brachte die Maschine ab 2011 richtig ins Rollen. "Ich hatte mit dem Auto viele Auftritte", bilanziert Püllen. Unter anderem war er mit seinem Hingucker auf Musikmessen vertreten, Disco-Gigs führten in durch ganz Deutschland. Seit Mitte 2015 hat er durchschnittlich zwei Auftritte im Monat. "Mehr will ich wegen des Jobs und der Freundin auch nicht."

Das Schlagzeugauto ist mittlerweile Geschichte: Transport und Aufbau wurden auf die Dauer zu aufwendig. Doch andere Effekte kamen hinzu. Pyrotechnik macht die Püllen-Show zu einer heißen Nummer. "Das Feuerspucken hat mir der Schlagzeuger der ,Gregorians' gezeigt", berichtet Püllen. Auf dem Stadtfest in Straelen 2014 setzte er bei dem "Double Drums"-Act mit Christian Kempkens die Flammen erstmals ein. Seitdem wurde diese Technik ausgebaut und verfeinert. Jüngst war Püllen mit seinem speziell für ihn handgefertigten Schlagzeug während eines Eishockey-Länderspiels in der Oberhausener Arena zu erleben. "Ein Nachbar in Straelen ist Stadionsprecher bei den Krefelder Pinguinen, so kam ich in die Eishockey-Szene." Auch für Hochzeiten und Geburtstage wird er gebucht.

Ein Ende für seine Reise mit der Schlagzeug-Show sieht der junge Mann, der auch karitativ tätig ist und Projekte in Ghana unterstützt, vorerst nicht. "Ich nehme alles mit." Mit einem Foto von seinem Schlagzeugauto hängt er in der Ruhmeshalle seines Sponsors - direkt neben Phil Collins. Der Genesis-Drummer ist jedoch nicht Mike Püllens Vorbild. Diese Rolle hat Travis Barker von Blink 182 inne. "Der macht auch Show-Drumming."

Kontakt: Telefon 02832 970870, 0152 01895697, E-Mail mike-puellen@autolackiererei-starlack.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Die heiße Show am Schlagzeug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.