| 00.00 Uhr

Geldern
Die junge Seniorenresidenz Bellini im Nierspark feiert Eröffnung

Geldern: Die junge Seniorenresidenz Bellini im Nierspark feiert Eröffnung
Leiterin Anke Bartels-Sprenger und Geschäftsführer Andreas Bochem bei der feierlichen Ansprache zur Einweihung der Residenz. FOTO: Seybert
Geldern. Mit einem großen Fest feierte die Bellini-Seniorenresidenz nicht nur den Sommer, sondern auch ihre Eröffnung. Zwar wurde die Wohnanlage bereits seit dem 1. März immer weiter mit Personal ausgestattet, und die Belegung begann ab dem 28. März, doch nun startet das Team rund um Einrichtungsleiterin Anke Bartels-Sprenger so richtig durch.

"Wir kommen kaum mit dem Einstellen nach, so schnell füllen sich hier die Betten. Im August sind wir mit ziemlicher Sicherheit bereits dicht", freute sich die Pflege-Expertin. "Für uns ist es vor allem die Integration in Geldern mit den anderen Sozial-Einrichtungen und -Bereichen wichtig. Und das läuft hier absolut genial. So eine freundliche Gemeinschaft und gute Verknüpfung der Pflege-Angebote habe ich noch nicht erlebt."

Die Feier begann mit einer Kuchentafel und Begrüßung durch den Geschäftsführer Andreas Bochem. Darauf folgte die ökumenische Einsegnung durch Pater Secil Ray Savarimuthu und Pfarrerin Sabine Heimann. Musik, ein Singkreis sowie unter anderem eine Schwungtuchaufführung der Bewohner standen danach auf dem Programm. Begleitend fand eine Diashow über den Bau der Bellini-Seniorenresidenz statt.

Viele Besucher waren da, um eine Führung durch das Haus zu bekommen. "Wir haben 80 Einzelzimmer im vollstationären Bereich, aufgeteilt in drei Wohnbereiche", erklärte Judith Schiffer vom Sozialen Dienst. "Dazu kommen 35 seniorengerechte Mietwohnungen zwischen 44 und 88 Quadratmetern Größe, von denen bereits sieben vergeben sind." Während der Führungen erläuterte sie zudem die Ausstattung der Räumlichkeiten, wie etwa die Pflegebetten, die auf dem neuesten Stand sind "und halbhohe Gitter haben, die zwar Sicherheit bieten, aber eben die Menschen nicht fixieren, nicht gefangen halten".

Abschließend erklärte Schiffer das Konzept hinter der Seniorenresidenz Bellini: "Wir möchten vor allem mit unseren Mietern eine Gemeinschaft bilden. Diese soll helfen, die Lebensqualität der Bewohner zu sichern oder eben auch wieder herzustellen." Das Sommer- und Eröffnungsfest mit gemeinsam geplanten Aktionen der Angestellten und Bewohner sollte das vor Augen führen.

(cnk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Die junge Seniorenresidenz Bellini im Nierspark feiert Eröffnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.