| 00.00 Uhr

Geldern
"Die Vögel": Thriller auf Gelderns Theaterbühne

Geldern. Hitchcocks Verfilmung des Stoffs ist weltberühmt.

Hitchcock-Fans dürfte die Szene bekannt vorkommen, doch nach wie vor wirkt sie ungemein beängstigend: ein verlassenes Haus an einem See, halb zerfallen, irgendwann, irgendwo. Nat und Diane, zwei Fremde, suchen Zuflucht vor den Vögeln, die kollektiv durchgedreht sind. Alles, was Flügel, Krallen und Schnäbel hat, geht ohne ersichtlichen Grund zum Angriff auf die Menschheit über. Gelderns Kulturring zeigt am Montag, 19. Oktober, ab 20 Uhr "Die Vögel", einen Thriller von Conor McPherson nach einer Kurzgeschichte von Daphne du Maurier, in der Aula im Lise-Meitner-Gymnasium.

Das Schicksal führt Nat, einen einfachen Mann, allerdings scheinbar mit psychischen Problemen, und Diane, eine mit Schuldgefühlen beladene Schriftstellerin, zusammen. Sie haben alles hinter sich gelassen. Doch das Haus bietet nur scheinbar Schutz. Nach und nach schwinden die Zeichen anderen menschlichen Lebens: Die Schreie der Überlebenden draußen verklingen, das Radio hört auf zu übertragen. Was bleibt, ist das Heulen des Windes und das zweimal täglich wiederkehrende Wüten der Vögel gegen die Fenster. Das ungleiche Paar versucht, so etwas wie häusliche Stabilität zu etablieren. Bis Julia, eine schöne junge Frau, dazu stößt.

Karten gibt es im Preisrahmen von neun bis 12,50 Euro im Kulturbüro der Gelderner Stadtverwaltung. Informationen unter Telefon 02831 398444, E-Mail an kultur@geldern.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Die Vögel": Thriller auf Gelderns Theaterbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.