| 00.00 Uhr

Geldern
Ein Jahr für den Naturschutz: Freiwillige gesucht

Geldern. Bei der Nabu-Naturschutzstation in Kranenburg werden im Sommer mehrere Plätze für junge Leute frei, die sich ein Jahr lang mit Natur- und Umweltthemen befassen möchten. Es werden Absolventen von Realschule oder Gymnasium gesucht. Das "Freiwillige Ökologische Jahr" startet im August, der Bundesfreiwilligendienst im September.

Die Freiwilligen erhalten einen umfassenden Einblick in das Berufsleben und den Naturschutz, informiert der Naturschutzbund. Die Aufgaben in der Naturschutzstation seien vielfältig und anspruchsvoll: "Die Freiwilligen planen und organisieren Veranstaltungen in der Umweltbildung für Erwachsene und Kinder und führen diese auch durch." Das können zum Beispiel Gänseexkursionen sein oder Erlebnistage zu Wikingern, Fledermäusen oder Wölfen.

Die Helfer mischen auch in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit, übernehmen Arbeiten beim Arten- und Biotopschutz und in der Landschaftspflege. Dazu gehören zum Beispiel das Zählen von Rastvögeln, die Datenerfassung oder das Anlegen von Probestauen. Hinzu kommen Projekt- und Büroarbeit.

Der Freiwillige Arin Artz Lopez empfiehlt den Einsatz auch anderen jungen Leuten. "Wer sich noch nicht sicher ist, welchen Beruf er wählen will, sollte auf jeden Fall ein freiwilliges Jahr machen", sagt er. "Mir hat es geholfen, mehr über meine Interessen herauszufinden." Er hat nach den Erfahrungen des vergangenen Jahres vor, sein Fachabitur zu machen. Seine Mitstreiterin Vanessa Buttler ergänzt: "Ich habe mit der Koordination der Gänseexkursionen viel Verantwortung übernommen und konnte von Beginn an meine Arbeit selbst gestalten", berichtet sie. Sie will nach den Einblicken in die Naturschutzarbeit Biologie studieren.

"Wenn du unter 27 Jahre bist, Interesse an Natur und Umwelt hast und Offenes für Neues bist, dann bewirb dich jetzt für ein Jahr Freiwilligendienst", lockt der Naturschutzbund. Neben einem Taschengeld von 300 Euro pro Monat werde die kostenlose Unterbringung in einer gemeinsamen "Freiwilligen-WG" gestellt. Infos gibt es unter www.nabu-naturschutzstation.de/de/aktiv/freiwilliges-oekologisches-jahr und bei Rita Beckmann, Telefon 02826 91876104.

Auch das Naturschutzzentrum Kreis Kleve in Rees-Bienen hat noch eine Stelle frei für einen Bewerber mit Haupt-, Förderschul- oder Realschulabschluss. "Habt ihr Lust die Arbeit einer biologischen Station kennen zu lernen? Wollt ihr einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit viel ,Outdoor-Erfahrung' im Team und selbstständig erleben? Dann bewerbt euch jetzt", lädt die Einrichtung ein. Bewerbung sind direkt über das FÖJ-Portal des LVR möglich unter www.foej.lvr.de. Infos gibt es unter www.nz-kleve.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ein Jahr für den Naturschutz: Freiwillige gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.