| 00.00 Uhr

Geldern
Ein Löwe gewinnt beim "Elefantenpups"

Geldern. Die Teilnahme beim Plakatwettbewerb war groß. Mehr als 150 Kinder malten bunte Bilder. Buchautorin Heidi Leenen und die anderen Jury-Mitglieder verrieten gestern die Gewinner: zwei Schülerinnen der Grundschule Wetten. Von Bianca Mokwa

Viele bunte Bilder auf einer Wäscheleine, eine vierköpfige Jury und ein Publikum aus zahlreichen Kindern. So sollte es auch sein, denn um den Nachwuchs ging es gestern bei der Preisverleihung in der Aula der Sekundarschule Geldern.

Gesucht wurde das Plakatmotiv für das Konzert vom "Elefantenpups" mit den Duisburger Philamonikern am Sonntag, 8. November, in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern. Mehr als 150 Kinder beteiligten sich an dem Malwettbewerb, und die Jury machte keinen Hehl daraus, dass ihr die Entscheidung schwer fiel. Die Jury, die bestand aus der Kinderbuchautorin Heidi Leenen, aus deren Feder der Elefantenpups stammt, Künstler Peter Busch, Inge Giesen vom Kunstverein Gelderland und Rainer Niersmann, Kinderliedersänger und vom Kulturbüro der Stadt Geldern. Niersmann erklärte, dass alle Bilder schön waren, aber dass eins gesucht wurde, das sich als besonders plakattauglich erweist. Gefunden wurde das im Kunstwerk von Felia Bousart und Helen Valkyser. Ihr Löwe mit Cello machte das Rennen. Die Idee dazu hatten beide, verrieten sie. Denn: Beide spielen Cello. Deswegen wussten sie auch so genau, wie das Instrument aussieht. "Naja, eigentlich ist es ein Kontrabass", gaben die Freundinnen zu. Denn einen Löwen zu malen, der steht, ist einfacher, als einen sitzenden Löwen zu malen", waren sie sich einig.

Insgesamt gab es in drei Altersklassen jeweils drei Platzierungen. In der Altersklasse der beiden Mädchen waren das außerdem ihre Mitschüler von der Grundschule Wetten, Olivia und Aylina, sowie Lutz Schetters von der St.-Antonius-Schule. Bei den Grundschülern der ersten beiden Schuljahre durften sich Nelly Hornen, Eric Köllken und Philipp Frais über eine besondere Platzierung freuen. Von den Kindergartenkindern wurden Leonhard Fritsch und Jona Mohr auf die Bühne gerufen. Der Schott-Verlag entwarf für alle Kinder eine Urkunde und sponsorte Preise.

Karten für die Aufführung des dritten "Elefantenpups"-Bandes "Rettet den Zoo" am Sonntag, 8. November, gibt es für sechs Euro beim Kulturbüro der Stadt Geldern, Telefon 02831 398444. Die Aufführungen sind um 14.30 Uhr und 17 Uhr.

Als kleine Einstimmung bietet Heidi Leenen beim Weltkindertag am Sonntag im Gelderner Rathauspark eine Mitmach-Musik-Lesung. Die Bilder der kleinen Künstler können im Oktober im Foyer der Stadtverwaltung bewundert werden. Die Buchhandlung Keuck gestaltet ab dem 6. Oktober außerdem ein Schaufenster zu dem Thema. Auch am Konzerttag werden die Bilder natürlich zu sehen sein. Zudem erwartet die Kinder der St. Antonius-Grundschule noch ein Workshop rund um den Elefantenpups.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ein Löwe gewinnt beim "Elefantenpups"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.