| 00.00 Uhr

Geldern
Ein Teil der Vernumer Straße wird jetzt umbenannt

Geldern: Ein Teil der Vernumer Straße wird jetzt umbenannt
FOTO: Olaf Ostermann
Geldern. Das Teilstück der Vernumer Straße wird im Bereich der Landwehr-Sporthalle umbenannt. Gemeint ist der Abschnitt zwischen Stauffenbergstraße und Krefelder Straße beziehungsweise Geldertor. Der Bauausschuss des Stadtrates hat die Namensänderung befürwortet. Als neue Bezeichnung ist derzeit "Pariser Bahn" im Gespräch.

Die Grünen hatten die außergewöhnliche Länge der Vernumer Straße bemängelt: Über sechseinhalb Kilometer führt sie durch Geldern, um Ecken und Kurven, ist mal breiter, mal schmaler, verzweigt sich oder ändert sogar die Richtung. Diese Unübersichtlichkeit, argumentierten die Kritiker, könnten für Polizei und Rettungskräfte zum Problem werden.

Nach Erkenntnissen der Gelderner Stadtverwaltung könnte es sinnvoll sein, noch weiter zu gehen als nur bis zur jetzt geplanten Umbenennung dieses ersten Straßenstücks. Die Verwaltung hat mit den Einsatzleitstellen Rücksprache gehalten und dabei erfahren, "dass eine Unterteilung der heutigen Vernumer Straße in kürzere Abschnitte begrüßt würde", teilt sie mit.

Das wäre dann allerdings eine aufwendige Geschichte. "Hierdurch würde eine Neuordnung der gesamten Vernumer Straße erforderlich werden", stellt die Verwaltung fest. Das heißt: Es wären "voraussichtlich alle zirka 120 Eigentümer und zusätzlich die Mieter in den Mehrfamilienhäusern von den Änderungen betroffen".

Auf dem Stück bei der Sporthalle gibt es hingegen gar keine Anwohner. Alle Hausnummern auf dem langen Rest der Vernumer Straße, der vorerst nicht umbenannt wird, bleiben so erhalten, wie sie sind.

(szf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ein Teil der Vernumer Straße wird jetzt umbenannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.