| 00.00 Uhr

Geldern
Eine Amtskette für den Bürgermeister

Geldern: Eine Amtskette für den Bürgermeister
FOTO: G.S.
Geldern. wachtendonk (kla) Es gab keine Amtskette, als Wachtendonks Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt (2.v.r.) am 22. Oktober 2015, einen Tag nach Amtsantritt, in der Sitzung des Gemeinderats vereidigt wurde. Seit gestern gehört dieser Mangel der Vergangenheit an. Goldschmiedin Iris Thönes überreichte das kunstvolle Schmuckstück aus Silber, das sie auf Aengenendts Anregung hin anfertigte. "Meine Stellvertreter, die Ortsvorsteher und die Ehrenringträger finden Idee und Umsetzung toll", berichtete der Bürgermeister.

Hauptstück der Kette ist das Gemeindewappen in der Silhouette des Gemeindegebiets. Die oberen Stücke zeigen die Stadt Wachtendonk mit 1354 als dem Jahr der ersten urkundlichen Erwähnung, dem Rathaus, Haus Püllen, der Michael-Kirche, dem Schwarzen Adler und dem Pulverturm sowie Wankum mit der Jahreszahl 1279, der Martin-Kirche, der Dorfstube und den für die Wankumer Heide typischen Pflanzen Besenheide, Lungenenzian und Orchideenwiese.

Die Kettenglieder, auf denen die Namen und Amtsantritte dieses und der folgenden Bürgermeister graviert werden, symbolisieren Niers und Nette. Die Volksbank an der Niers bezahlte die Amtskette. Vorstandsmitglied Wilfried Bosch (r.) sowie von der örtlichen Geschäftsstelle Michael Janßen (l.) und Sonja Dellen (nicht im Bild) waren bei der Übergabe dabei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Eine Amtskette für den Bürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.